Die Teilnehmer vom Eurovision Song Contest 2014: Unsere Top 10!

d8d6d60d2c02a153d47d2e48ff20f55e
 

Platz 10: Finnland

Finnland geht mit der jungen Indie-Rock Band "Softengine" an den Start.

Die achtköpfige Männer-Band gibt es seit 2011. In der heutigen Besetzung spielen die Jungs sogar erst seit 2013 zusammen. "Softengine" wollen mit dem Song "Something Better" - der ein bisschen an Coldplay erinnert - den Sieg nach Finnland holen.

 

Platz 9: Ukraine

Maria Yaremchuk ist kein ungeschriebenes Blatt beim ESC. Sie hat bereits letztes Jahr versucht, in den Vorentscheid zu kommen, ist allerdings nur Fünfte geworden. Dieses Jahr hat es für die 21-Jährige endlich geklappt. Sie darf mit ihrem Song "Tick-Tock" ihr Land Ukraine vertreten.

Und sie hat echte Chancen auf eine gute Platzierung! "Tick-Tock" ist ein Popschlager mit Ohrwurmpotential!

 

Platz 8: Spanien

Die spanische Sängerin und Komponistin Ruth Lorenzo ist durch die britische Castingshow "The X Factor" 2008 bekannt geworden. Dort erreichte sie den 5. Platz und feierte bereits viele musikalische Erfolge.

Ruths ESC-Song "Dancing In The Rain" wird als klarer Favoriten-Song gesehen. Er ist sehr gefühlvoll und der Mix aus Spanisch und Englisch begeistert ihre Fans.

 

Platz 7: Aserbaidschan

Aserbaidschan ist erst seit 2008 beim ESC dabei! Und trotzdem ist es seitdem das einzige Land, dass jedes Mal in die Top 10 kommt. Dilara Kazimova tritt also in große Fußstapfen.

Doch das macht der 29-Jährigen nichts aus. Sie ist gewappnet, denn Dilara hat eine klassische Gesangsausbildung und singt seitdem sie sieben Jahre alt ist. Außerdem war sie bereits zwei Mal beim nationalen Vorentscheid und hat jedes Mal den zweiten Platz belegt.

Jetzt hat es endlich mit ihrer Ballade "Start a Fire" geklappt. Das Lied ist wirklich sehr gefühlvoll und kommt ganz ohne Refrain aus!

 

Platz 6: Polen

Für Polen haben sich Hip Hop-Produzent Donatan und Sängerin Cleo zusammengetan und ein extrem buntes und irgendwie auch heißes Musikvideo gedreht.

Im Internet hat sich ihr Song "My Słowianie" zum absoluten YouTube-Hit entpuppt. Der Track geht gerade mega ab und wird jeden Tag von mehreren Millionen Fans angeklickt!

"My Słowianie" hat ein paar Rap-Elemente aber auch etwas Folklore, das kommt anscheinend gut an. Wir stehen auf jeden Fall voll auf diesen Mix!

 

Platz 5: Frankreich

"Twin Twin" heißt die französische Männerband, die u.a. aus den beiden Zwillingen Lorent Idir und François Djemel besteht, weshalb sich die Band auch "Twin Twin" nennt. Das Trio macht bereits seit 2009 gemeinsam Musik. Obwohl sie völlig glatt rasiert sind, heißt ihr Song "Moustache" (Schnurrbart).

"Moustache" ist ein echter Sommer-Disco-Song und bleibt einfach im Kopf! Daher haben "Twin Twin" auch sehr gute Chancen auf eine gute Platzierung.

 

Platz 4: Armenien

Aram MP3 ist einer unserer Top-Favoriten!

Der 30-Jährige ist nicht nur Sänger sondern auch Schauspieler und Comedian. Das Multitalent ist in seiner Heimat Armenien ein bekanntest Gesicht und hat bereits super viele Fans. Durch den ESC erhofft er sich auch international bekannt zu werden! Den richtigen Song dafür hätte er parat!

Sein gefühlvolles Lied "Not Alone" geht mit dem tollen Klavierintro und Arams sanfter Stimme echt unter die Haut.

 

Platz 3: Dänemark

Der Däne Basim bringt Stimmung in sein Laden! Mit seinem Lied "Cliché Love Song" bringt der Kopenhagener alle zum Mitwippen! Der 21-Jährige ist definitiv ein würdiger Vertreter des Gastgeberlandes.

Schon mit 15 Jahren kam er ins Viertelfinale der Castingshow "X Factor". Dadurch wurde er berühmt und veröffentlichte danach zwei Soloalben. Basim singt nicht nur, er schreibt auch seine Songs selbst.

Auch der soulige Popsong "Cliché Love Song" stammt aus seiner Feder. Darin geht es um jemanden, der bei einer ganz bestimmten Frau einfach nicht landen kann.

 

Platz 2: Italien

Sängerin Emma Marrone geht mit einem richtig coolen Rock Song "La Mia Città" für Italien an den Start. Mit ihrer rauchigen Stimme singt die 29-Jährige von dem Leben in der Großstadt.

Emma ist schon ein richtiger Star in Italien und trägt den Spitznamen "Italiens Lady Gaga". 2009 siegte sie bei "Popstars" in ihrer Heimat und war mit der daraus entstanden Band "Lucky Stars" unterwegs.

Jetzt ist die Italiener solo unterwegs und erhofft sich so einiges vom ESC!

 

Platz 1: Deutschland

Natürlich sehen wir die Mädels-Band "Elaiza" mit ihrem Song "Is It Right" als klare Favoriten und drücken ihnen ganz fest die Daumen beim Finale. Elzbieta "Ela" Steinmetz (21), Yvonne Grünwald (29) und Natalie Plöger (28) - die sich erst Anfang 2013 als Band zusammen getan haben - werden Deutschland beim diesjährigen ESC vertreten.

"Elaiza" überzeugen mit Akkordeon, einem Kontrabass und der Mega-Stimme von Sängerin Ela!