Die Gewinner der MTV Video Music Awards 06!

Den 'Moonman' wollten alle gewinnen!
Den 'Moonman' wollten alle gewinnen!

Am 31. August '06 wurden in New York die MTV Video Music Awards verliehen - aber wer durfte sich alles über einen Award freuen?

Gestern Abend war es soweit: In New York fand der Event der Superlative statt - die 2006 MTV Video Music Awards!

Die Mega-Stars des Musik-Biz versammelten sich in der "Radio City Music Hall" um zu performen oder eine der heißbegehrten Trophäen abzuräumen. Als Gastgeber sorgte Schauspieler Jack Black ("School of Rock", "King Kong") für die richtige Stimmung.

Jack Black (hier in 'Nacho Libre') war Host der VMAs!
Jack Black (hier in 'Nacho Libre') war Host der VMAs!

f260a991d16c7a6b55558fc0ad12aa14

Heiße Auftritte legten Stars wie Justin Timberlake, Christina Aguilera oder Beyoncé hin - der "Moonman" ging in diesem Jahr aber eher an die Newcomer.

Die Red Hot Chili Peppers und Shakira waren mit jeweils sieben Nominierungen ins Rennen gegangen - am Ende gab es für beide jeweils nur einen Award.

Im letzten Jahr waren Green Day mit sieben Trophäen die großen Abräumer - einen so eindeutigen Gewinner gab es bei den 2006 MTV Video Music Awards nicht. James Blunt und Gnarls Barkley konnten jeweils zwei Auszeichnungen gewinnen - damit führen sie die Liste an.

» Hier geht's zu den Gewinnern im Überblick!

Falls du die Live-Übertragung verpasst hast, kannst du dir die MTV Video Music Awards aber natürlich noch im TV anschauen - hier kommen die weiteren MTV-Sendetermine:

Freitag, 01.09.2006

20.00 - 20.30 Uhr MTV Video Music Awards 2006 Pre Show

20.30 - 23.30 Uhr MTV Video Music Awards 2006

Samstag, 02.09.2006

6.00 - 18.00 Uhr MTV Video Music Awards 2006

Sonntag, 03.09.2006

8.00 - 20.00 Uhr MTV Video Music Awards 2006

b>Montag, 04.09.2006

2.00 - 14.00 Uhr MTV Video Music Awards 2006

Samstag, 09.09.2006

0.30 - 12.30 Uhr MTV Video Music Awards 2006