Die Geissens werden von ihren Ex Mitarbeitern verklagt!

Was ist dran an den Vorwürfen gegen Robert und Carmen Geiss?
Was ist dran an den Vorwürfen gegen Robert und Carmen Geiss?

Was ist momentan eigentlich bei den Geissens los? Vor einigen Wochen sorgten sie mit Urlaubsfotos aus den Slums Kolumbiens für einen Mega-Shitstorm. Die User beschwerten sich darüber, dass die TV-Millionäre in Designer-Klamotten mit den Obdachlosen für Schnappschüsse geschmacklos posten. Der Shitstorm hatte für Carmen und Robert Geiss schwere Folgen, denn die RTL 2-Stars verloren ihren Werbedeal mit dem Shoppingsender „Sonnenklar.TV“. 

Nun kommt der nächste Geissens-Schock: Die Kult-Millionäre werden nämlich von drei ehemaligen Mitarbeitern der Produktionsfirma „Geiss TV“ verklagt. Sie sollen den Mitarbeitern fristlose Kündigungen ausgesprochen haben, außerdem sollen Löhne nicht gezahlt worden sein.

 

Was sagt Carmen Geiss zur Klage?

Jetzt äußert sich Carmen Geiss zum ersten Mal zur Klage. Auf ihrer Facebook-Seite schreibt sie: „Jeder hat das Recht, behauptete Ansprüche gerichtlich geltend zu machen. Genauso hat jeder das Recht, sich hiergegen zu verteidigen. Es ist nicht schön, dass ehemalige Mitarbeiter teils anonymisiert, teils offen gegen uns „schießen“. Das alles wird dort geklärt, wo es hingehört. Damit würde ich die Diskussion gerne beenden, weil unser „Part“ an der Geiss TV ein anderer ist.“

Was nun genau zwischen den Geissens und den Ex-Mitarbeitern vorgefallen ist, wissen nur die beteiligten Personen. Allerdings macht Carmens Posting deutlich, dass sie sich von den Klägern zu unrecht angegriffen und vorgeführt fühlt. 

Wir sind wirklich gespannt, wie der Prozess weiter geht.

16. Feburar 2016

 

Was wird den Geissens vorgeworfen?

So protzig und großzügig wie sie in der RTL 2-Doku rüberkommen, umso geiziger scheinen Carmen und Robert hinter den Kulissen zu sein. Bei der Anklage handelt es sich um ausstehende Löhne und fristlose Kündigungen, wie „bild.de“ berichtet.

Der Anwalt der Kläger erhebt schwere Vorwürfe gegen die Kult-Stars: „Wir machen mit aller Konsequenz die offenen Zahlungsansprüche geltend.“ Einer der ehemaligen Mitarbeiter soll seine Kündigung an Heiligabend erhalten haben. „Das war menschenverachtend“, meint Anwalt Ulrich Rapp.

Ein Betroffener ist von seiner Kündigung noch immer sehr geschockt: „Ich habe die Geissens mehr gesehen als meine eigene Wohnung, das Verhältnis war fast freundschaftlich. Es ist traurig, dass das Ganze jetzt so auseinandergeht.“

Sind die Geissens wirklich so herzlos?
Sind die Geissens wirklich so herzlos?

Wenn das Verhalten der Geissens wirklich stimmen sollte, ist das eine ganz herzlose Aktion. Wir mögen uns das gar nicht vorstellen…

Zu einer Einigung ist es bei der ersten Gerichtsverhandlung nicht gekommen. Am 20. April geht es in die nächste Runde. Die Geissens zeigen bisher keine große Reaktion auf die schweren Vorwürfe: „Ich kann dazu nichts sagen. Wir drehen in Miami. Ich wusste nicht, dass es in Köln einen Gerichtstermin gab“, erklärt gegenüber „bild.de“ Carmen.

Experten schätzen das Privatvermögen der Geissens übrigens auf 22 Millionen Euro.

 

Jetzt BRAVO bei Whats App abonnieren!