X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Die Erde ist nicht flach – sie ist ein Donut!

Einige Menschen, die zuvor gedacht haben, dass die Erde eine Scheibe sei, glauben jetzt, dass unsere Welt wie ein Donut geformt sei. 🍩 Memo an alle da draußen: Niemals hungrig wissenschaftliche Theorien aufstellen! 

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Die Erde ist nicht flach – sie ist ein Donut!
Wenn die Erde kein Donut ist, könnte sie vielleicht eine Pommes sein?
 

Einige "Flat-Earther" glauben, dass die Welt doch keine Scheibe, sondern ein Donut ist! 

Es gibt Menschen, die glauben, dass die Erde eine Scheibe ist. Einige dieser Menschen glauben jetzt, dass die Welt aussieht wie ein riesiger Donut und die Erde ein gigantisches Loch in der Mitte hat.

Das gehört jetzt wohl zu den krassesten Verschwörungstheorien der Welt. Wissenschaftler*innen (und wir!!!!) sind sich einig darüber, dass die Erde eine Kugel ist. Die "Donut Earth Theory" glaubt jedoch, dass die Welt ringförmig ist. Diese Theorie wird aktuell in Kreisen der "Flat-Earther" (Menschen, die glauben, dass die Erde eine Scheibe ist) sehr populär. In einem Flat-Earth-Forum schrieb ein*e User*in namens Varaug im Jahr 2012: "Ich habe die Theorie, dass die Erde tatsächlich wie ein Torus (eine Donut-Form) geformt ist. Das Licht ist jedoch gekrümmt, deshalb können wir es nicht erkennen." 

 

Verschwörungstheorie: Darum ist die Erde natürlich kein Donut

Varaug geht mit seiner*ihrer "die Erde ist ein Donut"-Theorie noch weiter und behauptet, dass das Licht der Kurve des Rings folge, weshalb das Loch nicht zu sehen sei. Als Erklärung dafür, warum noch niemand in das Loch gefallen ist, bittet Varaug die Forum-User*innen, sich die Welt wie einen Marmeladen-Donut vorzustellen, bei dem die Schwerkraft Richtung Marmelade wirke.

Tag und Nacht existiere außerdem, weil die Donut-Erde alle 24 Stunden eine Drehung vollzieht, bei der das Loch in einem 90 Grad Winkel zur Sonne stehe. Diverse Wissenschaftler*innen haben schon betont, dass diese Theorie unmöglich sei. Gegenüber "VICE" verriet der Oxford Professor Dr. Anders Sandber, dass auf einer Donut-Erde die Wolken dreimal größer sein müssten, und ein viel stärkerer Wind herrschen würde. Außerdem würden Menschen, die näher am Loch leben, doppelte Jahreszeiten erleben, also Sommer schwenkt zurück auf Winter und umgekehrt. Die Donut-Erde sei laut Wissenschaftler*innen nur eine weitere Verschwörungstheorie, deren "Beweise" wissenschaftlich nicht funktionieren. 

*Affiliate-Link