DFB-Pokal, 2. Runde:

Trainer Mario Basler
Trainer Mario Basler

Überraschung in Trier, Bayern, Schalke & Dortmund locker weiter!

Mario Basler und seine Eintracht aus Trier bleiben das Überraschnungsteam des DFB-Pokals!

Nachdem der Regionalligist schon in der ersten Runde Hannover 96 aus dem Wettbewerb warf, war gestern Abend Bundesligaabsteiger Arminia Bielefeld an der Reihe. 4:2 hieß es nach 120 Minuten - und dabei hatten die Bielefelder schon mit zwei Toren geführt.

Aber es ging noch mehr namhaften Vereinen an den Kragen: Gladbach verlor daheim gegen Zweitligisten Duisburg mit 0:1 und Nürnberg unterlag ebenfalls zuhause gegen Hoffenheim, womit sich wieder zwei Bundesligisten aus dem Wettbewerb verabschieden mussten.

Locker in die nächste Runde zogen hingegen Bayern München, Schalke 04 und Borussia Dortmund ein. Die Bayern schlugen Zweitligisten Oberhausen mit 5:0 (Tore: Lahm, Gomez, Müller und 2x van Buyten) und Schalke den Revierkonkurrenten Bochum mit 3:0 (Tore: Westermann, Altintop und Fuchs).

Der BVB konnte sich mit dem gleichen Ergebnis beim Absteiger Karlsruhe durchsetzen, hier erzielten Zidan und zweimal Barrios die Treffer.

Heute Abend spielen dann die restlichen 16 Vereine um den Einzug ins Achtelfinale, darunter der HSV (in Osnabrück), Titelverteidiger Werder (gegen St. Pauli), Wolfsburg (in Köln) und der VfB Stuttgart (in Lübeck).

Alle Begegnungen auf einen Blick:

DFB-Pokal, 2. Runde, Dienstagspiele:

Eintracht Trier ? Arminia Bielefeld n.V. 4:2

. FC Nürnberg ? TSG Hoffenheim 0:1 (0:1)

Bayern München Rot-Weiß Oberhausen 5:0 (2:0)

Borussia Mönchengladbach ? MSV Duisburg 0:1 (0:0)

Rot-Weiß Ahlen ? Greuther Fürth n.V. 2:3

Karlsruher SC ? Borussia Dortmund 0:3 (0:2)

VfL Bochum ? FC Schalke 04 0:3 (0:1)

TuS Koblenz ? Energie Cottbus n.V. 4:2