Der Nachfolger der Ice Bucket Challenge: Die #LemonFaceChallenge

Der Nachfolger der Ice Bucket Challenge: Die #LemonFaceChallenge

Der neue Youtube-Trend heißt Lemon Face Challenge – aber worum geht’s dabei? Natürlich dient auch er dem guten Zweck. Anders als bei der Ice Bucket Challenge soll aber nicht für eine Krankheit Geld gespendet werden, sondern für die Welthungerhilfe. Und was ist diesmal die Aufgabe? Eine ganze Zitrone verspeisen!

Und so geht’s: Eine komplette, geschälte Zitrone vor laufender Kamera essen, Video unter dem Hashtag #lemonfacechallenge hochladen, mindestens fünf Euro an die Welthungerhilfe spenden und drei weitere nominieren.

Initiatoren der Aktion sind die Youtuber Y-Titty, der Trend kommt also diesmal nicht aus den USA. In ihrem Video machen die Jungs die #LemonFaceChallenge selbst vor:

Die Woche vom 12. bis 19. Oktober ist die "Woche der Welthungehilfe", deshalb riefen die Jungs von Y-Titty die Lemon Face Challenge ins Leben. Mal sehen, ob diese Aktion auch so eine große Runde macht, wie ihr eiskalter Vorgänger! Cool ist sie auf jeden Fall.

Und die ersten Nominierten haben auch schon ihre Aufgabe erfüllt, Le Floid zum Beispiel:

Wie die Jungs von Y-Titty auch gesagt haben - ihr müsst nicht unbedingt auf eure Nominierung warten. Fangt einfach an und macht's wie die junge Youtuberin Paulana:

Was haltet ihr von der Lemon Face Challenge? Ist bestimmt ganz schön sauer so eine komplette Zitrone - aber ist ja schließlich für den guten Zweck!