Demi Lovato sorgt für Gänsehaut-Feeling bei der Nationalhymne

Demi Lovato strahlt stolz nach ihrem Auftritt

Vor einem großen Baseball-Spiel die amerkanische Nationalhymne singen zu dürfen ist etwas ganz Besonderes. Erst recht, wenn es in der eigenen Heimat stattfindet. Demi Lovato ist mit ganzem Herzen Texanerin, deshalb war sie furchtbar aufgeregt, als sie erfuhr, dass sie bei der Baseball World Series beim Spiel der Texas Rangers gegen die St. Louis Cardinals vor einem Millionenpublikum singen dürfte. Nicht nur, weil sie damit ihre Heimat-Mannschaft unterstützen konnte, sondern auch, weil dieses Spiel überall in den USA live im TV übertragen wird.

"Bin so aufgeregt/nervös wegen morgen!! Die Nationalhymne bei der #worldserieres…Wow!", twitterte Demi im Vorfeld.

>

Dann war es endlich soweit. In einem roten Texas Rangers Trikot ging Demi Lovato zum Mikrofon auf das Baseball-Feld. Nach einem kurzen Moment der Konzentration sang Demi die Nationalhymne, die vor jedem großen Baseballspiel gespielt wird. Sich vor Millionen Zuschauern einen Patzer zu erlauben, wäre für Demi Lovato ein herber Rückschlag gewesen, immerhin arbeitet sie nach ihrem Zusammenbruch weiterhin an einem stabilen Selbstwertgefühl.

Doch Demi hat es allen gezeigt! Und machte das Baseballspiel auch für diejenigen interessant, die sich normalerweise nicht so für Sport begeistern können. Einem so bedeutungsvollen Lied eine eigene Note zu geben ist riskant, doch Demi Lovato sorgte bei allen Zuschauern für Gänsehaut-Feeling.

Hier kannst Du Dir das Video ansehen!