Demi Lovato in der US-Elle

Demi Lovato
Demi Lovato

Die Fotostrecke mit Demi Lovato in dem US-Magazin ist wunderschön, doch man sieht, wie sehr sich Demi verändert hat. Sie wirkt ernst und erwachsen, gleichzeitig verletzlich. Das aufgesetzte Lächeln ihrer Disney-Zeit ist verschwunden. Schau Dir die Bilder in der Bildergalerie an.

Demi Lovato ist ernsthafter geworden. Wärend ihr Disney-Lächeln früher extrem strahlte, wirkt sie auf den Bildern des US-Magazins Elle echter. Durch ihr Make-up schimmern ihre Sommersprossen hindurch und genauso einen ehrlichen Einblick in ihr Leben gibt Demi Lovato auch im Interview.

Demi blickt zurück in die Zeit vor ihrer Reha. Sie schlug ihre Tänzerin Aley Welch ins Gesicht, danach brach sie zusammen. "Ich war den ganzen Sommer total neben der Spur. Hatte die schlimmsten Launen, war unausstehlich ... Ich fühlte mich von ihr betrogen. Ich war ganz unten angekommen. Wenn du jemanden in einem Flugzeug schlägst, genug ist genug."

Doch sie schiebt ihre damaligen Probleme nicht auf die Trennung von Joe Jonas. "Ich würde meinen Zusammenbruch nicht auf einen Jungen schieben. Es gab da noch so viel anderes in meinem Leben."

Demi Lovato wurde bereits in der Schule fies gemobbt. "Diese Mädchen haben mir nie eine Erklärung dafür gegeben, warum sich mich mobbten. Eines der Worte, mit denen sie mich beschimpften, war fett. In dem Alter denkst du 'Oh, also habe ich keine Freunde, weil ich fett bin.'"

Das ehemalige Disney-Girl begann, ihre Aggressionen gegen sich selbst zu richten und fing an, sich zu ritzen. Die Schnitte an ihren Handgelenken fielen zunächst nicht auf, weil sie sie mit Make-up verdeckte, doch dann wurden die Wunden auch auf Fotos sichtbar.

"Ich glaube nicht, ich hätte damals über meine Probleme reden können, aber ich hätte eine bessere Erklärung finden sollen, als zu sagen, es handele sich um Abdrücke von Gummi-Armbändern."

Wie die Therapie Demi Lovato verändert hat, wird auch in den Bildern vom Fotoshooting mit der Elle deutlich.

Schau sie Dir hier in einer Bildergalerie an!

Galerie starten