Stalking: Das schlimmste Like meines Lebens

Ab wann beginnt Stalking?

Ich freue mich immer, wenn jemand bei einem Foto von mir bei Instagram & Co. auf "Like" klickt. Da bin ich sicherlich nicht der Einzige. Immerhin gibt es einem ein kurzweiliges Gefühl von Bestätigung. Deswegen like ich auch gern Bilder von Freunden oder Bekannten. Ein "Gefällt mir" bereue ich allerdings noch bis heute. 

 

Ab wann fängt Stalking an?

Ich war schon mehrere Monate mit meiner Ex auseinander. Wir hatten eigentlich so gut wie keinen Kontakt mehr, waren aber immer noch bei Facebook befreundet. Ich vermisste sie nicht und sie mich nicht. Es war also alles kein großes Drama. Eines Tages sah ich zufällig in meiner Timeline, dass sie ihren Status wieder in "in einer Beziehung" geändert hatte. Nico hieß ihr neuer Freund und hatte - zumindest rein äußerlich - schon eine gewisse Ähnlichkeit mit mir. 

 

Wie gesagt: Ich hatte überhaupt keine romantischen Gefühle mehr für meine Ex und war überhaupt nicht eifersüchtig. Trotzdem klickte ich aus Neugierde auf das Profil von Nico. Es war öffentlich. Jeder hatte also Zugriff darauf. In der Bahn scrollte ich mich ein bisschen durch sein Profil und seine Fotos. Ich hatte noch ein paar Stationen vor mir und mir war einfach langweilig. War das eigentlich schon Stalking, was ich da gerade tat? Ich glaube nicht. Immerhin wollte ich ja nur einmal kurz gucken. Wirklich.  

 

Bis zum letzten Profilbild gestalkt

Nach ein paar Minuten war meine Neugierde auch schon gestillt. Sein Profil war eigentlich ziemlich langweilig. Genauso wie seine zehn Profilbilder, von denen ich mir gerade das letzte ansah. Es war ein Bild mit seinem Husky. Ich liebe diese Rasse.

Durch die rauschenden Lautsprecher der Bahn wurde nun meine Haltestelle angesagt. Ich schaute kurz aus dem Fenster und für den Bruchteil einer Sekunde war mein Hirn auf einmal irgendwie im Leerlauf. Ich weiß bis heute nicht so wirklich warum, aber ich drückte auf einmal den Like-Button. Bei seinen Profilbild. Von 2012. Oh. Mein. Gott. 

 
 

"Er ist ein Stalker"

Auch wenn ich weiß, dass ich kein Stalker bin. Nico dachte jetzt auf jeden Fall, ich sei der größte Stalker aller Zeiten. Ich konnte es ihm nicht einmal verübeln. Am liebsten wäre ich direkt im Boden versunken. Mit wohl knapp 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit hat er meiner Ex am gleichen Tag auch noch erzählt, dass ich mich schön durch sein Profil gestalkt habe. 

In meinem Kopf habe ich alle möglich Varianten durchgespielt, wie die beiden deswegen über mich reden und mich wie einen Psychopathen darstellen. Vielleicht haben sie das wirklich getan. Vielleicht aber auch nicht. Zum Glück wurde ich mit dem verunglückten Like nie von ihr (oder ihm) konfrontiert. Peinlich war es trotzdem allemal.

 

Ich habe meine Lektion definitiv gelernt und verkneife mir seitdem (größtenteils) das Rumgestöber auf fremden Profilen. Wenig überraschend, verbringe ich meine Bahnfahrten seitdem lieber mit Candy Crush. Da gibt es zum Glück keinen Like-Button, der mich umgehend wie einen Idioten darstehen lässt. 

Jetzt BRAVO News kostenlos bei WhatsApp und im Facebook Messenger!