Das perfekte Foto fürs Instagram-Profil – so geht es!

Anzeige
Wie bekommst du das perfekte Insta-Pic? Bei Keanu Rapp sieht's schon ziemlich professionell aus...
Wie bekommst du das perfekte Insta-Pic? Bei Keanu Rapp sieht's schon ziemlich professionell aus...

Du bist toll, so wie du bist… und willst dich auch auf Instagram perfekt in Szene setzen. Aber wie geht das? Das ist gar nicht schwer – viele Apps, Filter und kleine Hacks helfen auch Instagram-Anfängern, einfach mega rüberzukommen…

 

Ganz klar: Schöne Insta-Pics sind wichtig!

Manche Leute legen sich ein Instagram-Profil vielleicht nur dafür an, um andere zu stalken. Aber die meisten posten natürlich auch fleißig selbst Fotos von sich und den coolen Sachen, die sie den ganzen Tag so machen. Dabei ist es natürlich super wichtig, dass die Bilder gut aussehen. Und das nicht nur fürs eigene Ego… Schließlich wäre es ganz nebenbei auch noch ganz nett, ein paar Likes abzugreifen ;) Wir verraten dir, worauf du achten musst, damit du das perfekte Insta-Pic bekommst!

 

1. Die richtige Perspektive

Jeder weiß, dass Fotos, die von unten aufgenommen werden, einen meistens ziemlich unvorteilhaft aussehen lassen. Da entdeckt man plötzlich ein Mini-Doppelkinn, das sonst überhaupt nicht da ist und überhaupt wirkt man irgendwie nicht unbedingt elegant. Die goldene Regel lautet also: Nimm deine Pics lieber von etwas weiter oben auf und du wirst sehen: Besonders bei Selfies wirkt das wahre Wunder. Auch wenn du deine Beine vor einem coolen Hintergrund in Szene setzen willst, gibt es einen einfachen Trick: Zeig sie nicht ganz! Fotografier deine Beine erst ab knapp über den Knien und du wirst sehen: Dieser kleine Hack bewirkt eine ganze Menge.

 

 

 

2. „Problemzonen“? Na und?

So ziemlich jeder hat die eine oder andere Stelle an seinem Körper, die er nicht ganz perfekt findet. Aber das ist überhaupt nicht schlimm, schließlich geht es uns allen so... und meistens fallen anderen Menschen diese "Problemzonen" nicht mal auf. Wenn du aber trotzdem bei deinen Insta-Pics ein bisschen tricksen willst, hier ein paar Tipps: Das A und O für ein gutes Ganzkörperbild ist die richtige Haltung. Also stell oder setz dich aufrecht hin und nimm deine Schultern zurück. Du wirst sehen, das macht schon eine ganze Menge aus und du wirkst gleich viel selbstbewusster auf deinen Pics. Auch, wie du deine Arme positionierst, kann sehr viel ausmachen. Tendenziell gilt immer: Arme raus! Denn wenn du sie einfach nur gerade neben dem Körper hängen lässt, kann das ganz schnell unvorteilhaft wirken. Stemme sie stattdessen lieber locker in die Hüften, oder stütze dich lässig an einer Wand ab - und du wirst den Unterschied auf deinen Fotos erkennen! Einen ähnlichen Trick gibt es auch für deine untere Körperhälfte. Hier heißt es: Beine vor! Stell ein Bein etwas vor dein anderes und streck es leicht – schon wirken deine Beine auf deinem Pic viel länger! Ein beliebter Trick dafür ist auch, sich auf Zehenspitzen zu stellen.

Zu guter Letzt ist natürlich auch eine strahlend reine Haut für das perfekte Foto von Vorteil. Mit Garnier SkinActive Hautklar 3 in 1 Kohle sagst du Mitessern den Kampf an!

 

3. Apps und Filter: Pimp your Insta-Pics

Den perfekten Feinschliff gibst du deinen Pics natürlich mit einem Filter, bevor du sie postest. Am einfachsten ist das, indem du die Filter verwendest, die Instagram selbst dir zur Verfügung stellt. Aber wusstest du, dass es viel mehr Filter gibt, als du dachtest? Scroll in der Filterauswahl bis ganz nach rechts, dein letzter Filter heißt im Normalfall „Nashville“. Klickst du dann auf den Button „Filter verwalten“ rechts daneben, kommen 17 weitere Filter, die du auswählen kannst! Wenn dir das zur Bildbearbeitung nicht reicht, gibt es natürlich jede Menge coole Apps, mit denen du deine Fotos aufpimpen kannst.

  • Wir empfehlen dir den Photo Editor by Aviary, denn damit könnt kannst du deine Bilder mit coolen Stickern und Schriftzügen aufhübschen. Besonders witzig ist hier das Meme-Feature! Natürlich gibt’s hier auch noch viele Fotoeffekte und Tools, um z.B. rote Augen zu bearbeiten, oder Zähne zu weißen. Das Beste daran: Die App ist sowohl für iOS als auch für Android kostenlos!
  • Eine kostenpflichtige (3,49 Euro für iOS, 0,73 Euro für Android), dafür aber sehr coole Bildbearbeitungsapp ist außerdem Afterlight. Hier kannst du zwischen rund 60 Filtern, sowie verschiedenen Texturen, Lichteffekten und Rahmen auswählen.
  • Wenn du auf der Suche nach DER Beauty-App für dein perfektes Selfie bist, empfehlen wir FaceTune! Hier kannst du zum Beispiel ganz einfach Pickel verschwinden lassen und deine Haut glätten. Außerdem kannst du nervige Haarsträhnen nachträglich aus deinem Gesicht entfernen, oder deine Nase ein kleines bisschen schmaler schummeln. FaceTune bekommst du für 4,49 Euro auf dein iPhone und für 3,99 Euro auf dein Android-Smartphone.

 

Egal, für welchen Hack oder für welche Art von Bearbeitung du dich entscheidest – es gilt immer: Bearbeite deine Bilder nicht zu stark, sonst sehen sie unnatürlich aus. Denn die größte Garantie für ein schönes Insta-Pic ist immer, dass du auf dem Foto du selbst bist und dich wohl fühlst :)