Das BRAVO.de-Tarot!

Bild 11 / 79

Zehn der Stäbe - Unterdrückung Tageskarte: Wenn man sich selbst und/oder anderen zuviel zumutet, ist Erschöpfung die natürliche Folge. Eine Verschnaufpause ist dringend angesagt. Kurzdeutung: Die Karte symbolisiert eine günstige Zeit, um Dich aus Situationen der Unterdrückung, Selbstbeschränkung oder Überforderung zu lösen, um mit neuer Kraft andere Wege zu gehen. Vielleicht siehst Du vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Du hast Power, aber kein Gefühl von Lebensqualität. Mit Deinen Scheuklappen wirst Du das Neue, dass an allen Ecken und Enden sprießt nicht sehen. Dann kann es passieren, dass Du wie vor den Kopf geschlagen bist, von dem, was sich entwickelt hat. Also, gönne dir ein ruhiges Wochenende, tief Luft holen, streif die Last ab und dann geht es weiter. Eins nach dem Anderen. Eigenschaften der Karte: Schwierigkeiten, zuviel Verantwortung, belastende Verpflichtungen, Neubeginn, Selbstbeschränkung, keine Perspektiven, Niedergeschlagenheit, sich zuviel. Aber auch: Neue Perspektiven, sich von Belastungen befreien, Überforderung, fruchtloses Bemühen. Es ist an der Zeit, eine bedrückende Last endlich abzuschütteln. Beziehung: Du musst nicht alles alleine tragen. Gib Deinem Liebsten etwas ab, das verbindet euch.