Daniel zunächst gar kein "Harry Potter"-Favorit

Daniel Radcliffe
Daniel Radcliffe

Nach 7 "Harry Potter"-Filmen ist Daniel Radcliffe aus der Hauptrolle nicht mehr wegzudenken. Dabei waren die Produzenten anfangs gar nicht so sehr von ihm überzeugt ...

Daniel Radcliffe ist der einzig wahre harry Potter, oder etwa nicht? Davon waren ganz zu Anfang noch nicht alle überzeugt. Wie das Entertainment Weekly magazine berichtet, waren sich einige Leute auf Produzenten-Seite unschlüssig, ob Daniel Radcliffe der perfekte Harry Potter-Darsteller sein würde.

"Da gab es einige Leute, die nicht dachten, dass Dan der perfekte Part war. (...) Wir waren ein Kommittee - insgesamt 30 Leute (...) die sich die Screen-Tests angesehen haben.

Doch dann kam Joan K. Rowling und als sie Daniel sah, sagte sie 'So habe ich mir immer vorgestellt, dass Harry aussieht'." Damit war die Rolle für Daniel Radcliffe sicher.

Und auch Daniel ist glücklich darüber, den Part bekommen zu haben. "Ich habe das Gefühl, dass ich unglaublich viel gelernt habe, und ich hatte das Glück, mit den besten Schauspielern der Welt arbeiten zu können. Bis zu einem gewissen Grad war ich damit in der besten Filmschule, die man sich wünschen kann", erzählt Daniel.

Doch zum Abschied beim letzten Dreh zum zweiten Teil des siebten und letzten Harry Potter-Teils war auch Daniel untröstlich und konnte seine Gefühle nicht zurückhalten. Zu CNN-Moderator Larry King sagte Daniel Radcliffe: "Das Ende war sehr sehr emotional. Ich erinnere mich, dass ich geweint hab wie ein Kind an meinem letzten Tag."

Armer Daniel ... Zum Trost kannst auch Du Dir hier noch mal die Clips zum letzen "Harry Potter"-Film ansehen.