Cormega Copening: Weil er ein Selfie von sich machte, wurde er verurteilt!

Cormega Copening
Cormega Copening wurde wegen einem Selfie verurteilt

WIE BITTE? Nur weil der damals 16-jährige Cormega Copening (heute 17 Jahre alt) ein Foto von sich selbst machte, musste er vor ein Gericht? Wieso das denn? Der Junge aus North Carolina, USA, hat mehrere Nackt-Fotos von sich geschossen und sie seiner Freundin geschickt. Ist ja eigentlich deren Sache! Eigentlich! 

Denn wegen diesen Bildern wurde er von einem Gericht wegen "sexueller Ausbeutung" verurteilt. Ins Gefängnis muss er zwar nicht, dafür wird er jetzt ein Jahr lang jederzeit mit gerichtlichen Untersuchungen rechnen müssen. Außerdem wurde der Quarterbeck einer Football-Mannschaft aus dem Team geschmissen. 

 

Nackt-Selfies sind verboten!

Und damit nicht genug: Auch seine Freundin wurde angeklagt und musste eine Strafe von 200 Dollar, also umgerechnet etwa 180 Euro, zahlen. Zusätzlich muss sie 30 Sozialstunden leisten und darf ein Jahr kein Handy besitzen! Boah, heftig! 

Ja, also diese beiden werden sich das nächste Mal ganz genau überlegen, ob sie sich sich noch einmal selbst nackt fotografieren. Und für uns gilt, in North Carolina müssen wir mit unseren Selfies vorsichtig sein, denn hier ist es für Personen unter 17 Jahren auf jeden Fall verboten sich so freizügig zu zeigen! 

Und wie sieht das bei uns in Deutschland aus? Auch hier gibt es klare Regeln! Denn wer beispielsweise Nackt-Fotos von sich versendet und diese ungewollt irgendwo im Netz oder der Schule auftauchen, bist Du selbst dafür verantwortlich. Was Du sonst noch zum Thema "Sexting" wissen musst, erfährst Du in diesem Video: