Cool at school - selbstbewusst, beliebt und erfolgreich

Anzeige
Selina Mour, Keanu Rapp
Selina Mour, Keanu Rapp

Das neue Schuljahr hat begonnen und du hast dir eines fest vorgenommen: Diesmal soll alles besser laufen als im letzten Jahr. Aber wie klappt das am besten? Mit diesen goldenen Regeln …

 

1. Starte richtig in den Tag!

Wenn schon VOR der Schule alles richtig läuft, kann auch währenddessen nichts schiefgehen. Du solltest dir eine morgendliche Beauty-Routine angewöhnen. Am besten du verwendest immer die gleichen Produkte, dann wird deine Haut nicht gereizt. Du neigst zu unreiner Haut? Kein Problem!  BRAVO-Tipp: S.O.S. Anti-Pickel-Stift – schnell aufgetragen, wirkt er Hautunreinheiten schnell und gezielt entgegen.

 

2. Mach’s wie die Stars!

Wie schaffen es Stars wie Shawn Mendes, Ariana Grande, oder Camila Mendes, alle um den Finger zu wickeln? Ganz einfach: sie sind tolerant, freundlich, treu und haben einen fabelhaften Sinn für Humor. Nur wer sich selbst so zeigt, wie er ist, kommt bei anderen gut an. Verstell dich nicht, sei aufgeschlossen und kontaktfreudig, dann klappt der Rest von selbst.

 

3. Wissen kann cool sein!

Wenn du dich für viele verschiedene Sachen interessierst, kann dir das auch für den Unterricht helfen! Denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass wenn man Spaß an einer Sache hat, die Dinge viel besser im Gedächtnis haften bleiben. Netflix und auch andere Streaming-Dienste bieten großartige Dokumentationen über spannende neue Welten, faszinierende Persönlichkeiten und geschichtliche Ereignisse, die den Bildungshorizont erweitern. Mit dem neu angeeigneten Wissen könnt ihr nicht nur bei euren Lehrern, sondern vor allem bei euren Mitschülern punkten.

 

4. Such dir ein Vorbild!

Ob Tesla-Erfinder Elon Musk, Topmodel Stefanie Giesinger, ein Star-Koch oder Nobelpreis-Gewinner – schau dir ihre Biografien an und nimm sie dir zum Vorbild. Denn Vorbilder sind wichtig! Sie helfen uns dabei, jene Person zu werden, die wir sein möchten und können uns dazu inspirieren, wirklich etwas zu bewegen. Es geht jedoch nicht darum, den anderen nachzumachen, sondern sich für genau das einzusetzen, das dich bewegt. Du solltest immer deine Individualität beibehalten.

 

5. Trau dich, zu fragen!

Wenn du im Unterricht etwas nicht verstanden hast, frag nach – damit hilfst du nicht nur dir selbst, sondern auch anderen Schülern, die null Plan haben und sich nicht trauen nachzufragen! Mit dieser mutigen Aktion wirst du der Held in der Klasse und deine Mitschüler werden dich lieben. Macht Eindruck, nimmt dir Nervosität und gibt dir Halt.

 

6. Such dir Verbündete

Wenn du ein Referat halten musst, gibt es einen tollen Trick: Blickkontakt zu einer Vertrauensperson, die zustimmend nickt und dir die RICHTIGEN Fragen stellt, die ihr vorher abgesprochen habt. Macht Eindruck und gibt dir Halt.

 

7. Engagier dich!

Chor, Theatergruppe oder Sportmannschaft – kommt gut bei den Lehrern an und kann neue Freundschaften fördern! Eigentlich nur logisch: Wer ähnliche Interessen hat, kommt viel leichter ins Gespräch und entdeckt sofort wichtige Gemeinsamkeiten. Freiwillige, schulische Aktivitäten sind zum Beispiel prima geeignet, um locker und entspannt Kontakte zu knüpfen. Alternativ kannst du einfach mal die Ohren offen halten und auf gemeinsame Interessen achten. Vielleicht begeistert sich ja einer deiner Mitschüler genauso für alte Schwarzweißfilme wie du.

 

8. Sei hilfsbereit!

Sei nett, lästere nicht, Mobbing ist scheiße! Wenn man sich anderen gegenüber cool verhält, werden sie dasselbe auch zurückgeben! Unter Schulkameraden sollte man sich darum nicht zu schade sein, den anderen um Hilfe zu bitten – aber auch selbst immer wieder Unterstützung anbieten. Schließlich willst du nicht nur nehmen, sondern auch etwas geben. Hilf also, wo immer du kannst und darfst.

 

9. Gepflegtes Aussehen

Plötzlich mal wieder Pickel-Alarm? Egal, hat doch jeder einmal. Zur Vorbeugung solltest du täglich ein geeignetes Reinigungsprodukt verwenden, wie z. B. das Hautklar 3 in 1 Anti Mitesser + 3in1 Tonerde. Denn ein gepflegtes Aussehen verleiht Selbstbewusstsein. Wer mit sich im Reinen ist und selbstbewusst Auftritt, kommt gut an.

 

10. Glaub an dich!

Gib nicht auf, wenn es mal blöd läuft – so geht es nicht nur dir, auch deine Mitschüler haben mit kleinen Tiefen zu kämpfen. Schlechte Noten sind nicht das Ende, sie sind dazu da, um sie zu verbessern.