Christina Stürmer: Verliert sie ihre Stimme?

Christina Stürmer: Sie tritt trotz Stimmband-Entzündung und Ohrenschmerzen auf!
Christina Stürmer: Sie tritt trotz Stimmband-Entzündung und Ohrenschmerzen auf!

Ohne Medikamente und viel heissen Tee geht bei der Sängerin im Moment gar nichts!

Christina Stürmer hat es geschafft: Nach Österreich erobert sie jetzt auch Deutschland - die Fans sind begeistert von ihrer Tour!

Die lange Deutschland-Tournee hinterlässt aber so langsam ihr Spuren: Christl besorgt gegenüber "news.at": "Ich habe keine Stimme mehr!" Das Problem: Christinas Stimmbänder sind total entzündet. Schon vor zwei Jahren mussten ihr bei einer Operation Knötchen von den Stimmbändern entfernt werden - sonst hätte ihre Stimme für immer weg sein können!

Aber Christl ist eisern: "Playback gibt es bei mir nicht. Entweder ich krieg' meine Stimme bis heute Abend wieder in den Griff, oder das Konzert muss abgesagt werden. Das ist die Hölle!" Das Konzert in Saarbrücken fiel deshalb schon aus - aber die vom Arzt verordnete Ruhepause war Christina eine Lehre: "Ich habe meine täglichen Stimmübungen nicht so ernst genommen. Aber jetzt habe ich davor Respekt", so die Sängerin.

Aber ihre Stimme ist nicht das einzige, was Christl zu schaffen macht: "Ich höre immer schlechter", erklärt sie. "Oft habe ich Ohrenschmerzen wie ein kleines Kind." Wir wünschen Christina Stürmer auf jeden Fall gute Besserung, so dass sie ab dem 4. Novermber mit ihrer neuen Single "Mama" wieder voll durchstarten kann.

Weiter zu: Jennifer Aniston: Traf sie schon Vince Vaughns Eltern?