Chris Brown: Falsche Prügel-Vorwürfe

6941424f3bdf809baba304db6bcd5f89

Alle wissen, dass Chris Brown seine Ex-Freundin Rihanna verprügelt hat. Jetzt behauptet eine junge Frau, Chris Brown habe auch sie verletzt. Augenzeugen erzählen aber eine ganz andere Geschichte als das angebliche Opfer.

Eine junge Frau behauptet, dass sie am Wochenende von Chris Brown so heftig geschubst wurde, dass sie hinfiel und sich einen Bänderriss holte. Das Opfer hat sogar Anzeige erstattet! Doch jetzt nimmt der Fall um den 25-jährigen Rapper eine ganz neue Wendung!

Der Besitzer der "Heat Ultra Lounge", in der sich der Vorfall ereignete, hat Beweise für Chris Browns Unschuld ausgepackt: Das Opfer, die 24-jährige Deanna Gines, soll den ganzen Abend bereits hinter Chris Brown her gewesen sein.

 

Opfer war ein aufdringlicher Fan

Deanna Gines soll während eines Auftritts des Rappers immer wieder versucht haben auf die Bühne zu gelangen und danach wollte sie auch in den abgesperrten VIP-Bereich, in dem sich Chris Brown aufhielt. Weil dieses aufdringliche Verhalten das Sicherheits-Team des Clubs störte, sollte sie den Club verlassen. Deanna musste nach draußen getragen werden! Dabei hat sie sich stark gewehrt und sogar mit ihren High Heels geworfen! Vielleicht hat sie sich dabei verletzt? Denn Chris Brown hat die junge Frau nicht berührt!

Durch seine Vergangenheit wurde Chris Brown vorschnell bei allen als Täter abgestempelt. Jetzt sieht es aber so aus, als ob Deanna Gines nur hinter seinem Geld her ist...