Charlie Sheen fordert Ende von "Two And A Half Men"

Charlie Sheen möchte, dass "Two And A Half Men" abgesetzt wird

Nach dem Serien-Aus von Charlie Sheen als Charlie Harper in Two And A Half Men übernahm Ashton Kutcher den Part als dritter Mann in der Kult-Comedy. Doch nun findet Charlie Sheen, dass die Serie ein Ende haben sollte.

Er weiß, wie schwierig es ist, jemanden in einer Serie zu ersetzen und findet es toll, wie Ashton Kutcher seinen Job macht, doch irgendwie ist Two And A Half Men seit seinem Ausscheiden für Charlie doch nicht mehr das Gleiche.

"Ich denke, sie sollten nach diesem Jahr nicht weitermachen", meint Charlie Sheen. Den Ausschlag für diesen Gedanken gibt aber nicht Ashton Kutcher. "Alles woran du denken kannst, ist von diesen Geistern der Vergangenheit umgeben zu sein. Also Hut ab für ihn (Ashton) dafür, dass er den Job macht, so gut er kann."

Vielmehr findet Charlie Sheen dass die Qualität der Serie nachlässt, weil Produzent Chuck Lorre zu viele verschiedene Serien produziert. "Ich glaube nicht, dass (Kutcher) mit den besten Schreibern arbeitet, denn Chuck Lorre macht zu viele Shows. Er und Jon (Cryer) und Angus (T. Jones) verdienen besseres Material. Sie verdienen das, was ich in den ersten fünf Jahren hatte. Ich möchte aber niemanden verletzen. Lasst die Ahnungslosen ahnungslos bleiben."

Charlie Sheen hat für sich mit der Serie abgeschlossen und will sich eigentlich nicht einmischen, doch führ ihn wäre ein Ende die einzig vernünftige Lösung.