Bye-bye Kevin: Britney reicht Scheidung ein!

Ehe-Aus bei den Spears-Federlines: Britney reichte jetzt die Scheidungspapiere ein!
Kevin setzte Britney ein Ultimatum: Zurück in die Klinik, oder er will das Sorgerecht!

Nach etwas mehr als zwei Jahren Ehe hat Britney Spears genug von Kevin Federline!

"Unüberbrückbare Differenzen" gab Britney Spears (24) als Trennungsgrund an, als sie am vergangenen Dienstag die Scheidungspapiere einreichte.

Aber was war der endgültige Auslöser für ihre Entscheidung? Im September 2004 heiratete Britney ihren Ex-Tänzer Kevin Federline (28), ein Jahr später wurde ihr gemeinsamer Sohn Sean Preston geboren.

Schon damals häuften sich die Trennungsgerüchte, aber dann verkündete Britney ihre zweite Schwangerschaft. Kevin ging jedoch weiterhin lieber mit seinen Kumpels feiern - nicht gerade der liebende Ehemann und Vater, den sich Brit gewünscht hatte.

Onlineberichten zufolge soll es dann nach der Geburt von Jayden James am 12. September richtig kritisch geworden sein. Kevin machte Party und "Britney war so sauer, dass sie ihn einfach stehen ließ. Seitdem reden sie kaum miteinander", so ein Bekannter laut "Bild.t-online".

Am vergangenen Donnerstag brachte Kevin dann das Fass zum Überlaufen: Laut "In Touch Weekly" wartete Britney vergeblich im New Yorker Restaurant "The Library" auf ihren Mann, war in Tränen aufgelöst. Jetzt wird er bald wieder offiziell Single sein - aber ob ihm das Feiern dann noch so viel Spaß macht?

Britney hat jedenfalls das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Söhne beantragt, Kevin soll ein Besuchsrecht eingeräumt werden. Bei ihrer Hochzeit vor zwei Jahren wurde ein harter Ehevertrag abgeschlossen, so dass Brit ihrem Mann wohl in Zukunft keinen Unterhalt zahlen muss. Allerdings wird Kevin auch nicht ganz leer ausgehen: 10 Millionen Dollar soll er laut "New York Post" bekommen.

UND JETZT KOMMST DU!

Gute Entscheidung oder findest du, dass Britney überreagiert? Große Überraschung oder hast du das längst kommen sehen?

» Diskutier jetzt mit!

Weiter zu: Sido: Einbruch bei Aggro Berlin!