Britney verschenkt Babybilder!

Familie Spears auf ''People''-Magazincover:So sollten auch Bilder von Jayden James verkauft werden.
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Britney und Kevin mit Söhnchen Sean Preston!

Britney reagiert auf Kevins Erpressungsversuche knallhart: Sie will jetzt die Babyfotos ihres zweiten Sohnes Jayden James (8 Wochen) verschenken - damit Kevin kein Geld sieht!

Das "OK!"-Magazin soll angeblich bis zu zwei Millionen Dollar geboten haben, um exklusiv Fotos von Brit und Kevin und ihrem zweiten Sohn Jayden James zu bekommen

Doch jetzt will Britney die Baby-Bilder verschenken!

Der Grund: Eine Abmachung im Ehevertrag der beiden garantiert Kevin Federline (28) die Einkünfte aus allen Kinderfotos, berichtet das Internetmagazin "Hollywood.com".

Kevins Erpressungsversuch wird klarer, wenn man bedenkt, daß Britney hatte bereits am Dienstag verganger Woche beim Einreichen der Scheidung deutlich gemacht hatte, dass sie Kevin keinen Unterhalt zahlen würde.

Britney hatte sogar beantragt, dass Kevin Federline seine Anwaltskosten selbst tragen und er alle Geschenke zurückgeben muss, die mehr als 10 000 Dollar gekostet haben. Das schmerzt Kevin besonders, denn sein von Britney geschenkter roter Ferrari war sein ganzer Stolz!

Wie US-Medien inzwischen außerdem berichten, kann Federline nicht statt wie ursprünglich gemeldet mit der Hälfte der 10-Mio-Dollar-Villa in Malibu rechnen, sondern nur mit zwanzig Prozent der Verkaufssumme.

Dazu gibt's Unterhalt in Höhe von lediglich 250 000 Dollar - und das auch nur für ein Jahr!

Sollte Kevin also mit seiner Sex-Tape-Nummer nicht durchkommen, ist es gut möglich, dass er sich bald wieder einen Job als Background-Tänzer suchen muss.

Ein Glück für Britney, daß dass Britneys Mom Lynn Spears auf einen knallharten Ehevertrag bestand!

Inzwischen flog Britney nach Miami, wo sie am Wochenende an ihrem neuen Album arbeiten will.

» Weiter zu: Cameron Diaz will neue Nase!