Britney vergrault ihren Nachbar Mel Gibson!

Da waren sie noch glücklich: Britney und Kevin mit Söhnchen Sean Preston auf dem Cover einer US-Illustrierten.
Ein Bild aus glücklicheren Zeiten: Britney und Kevin und ihr neugeborenen Sohn Sean Preston

Wo sie auftaucht, gibt's Stress: Jetzt hat sogar Britneys Nachbar Mel Gibson von der Ex-US-Popqueen die Nase voll!

Der international berühmte US-Schauspieler ("Braveheart", Mad Max", "Was Frauen wollen") bewohnt bisher zusammen mit seiner Frau Robyn und seinen sieben Kindern das Nachbargrundstück zu Britneys Haus in Malibu nahe Los Angeles (US-Bundeestaat Kalifornien).

Allerdings wohl nicht mehr lange: Gibson (50) plant, sein 18 Millionen Dollar teures Anwesen zu verkaufen. der Grund: der ständige Rummel um Britney.

Gibson ist genervt von den Paparazzihorden, die Tag und nacht Britneys Grundstück belagern. Hinzu kommen die in seinen Augen nervtötenden Fans, die vor Brits Haus warten.

Der Polizeibesuch bei Britney wegen des Unfalles mit ihrem Sohn Preston 8er war angeblich aus dem Hochstuhl gefallen und hatte sich dabei am Kopf verletzt) brachte bei Gibson jetzt wohl das Fass zum Überlaufen.

Laut einer Meldung des australischen Blattes "Sydney Daily Telegraph" heißt es: "Ständig stehen Leute vor dem Tor zu seinem Anwesen herum und er hat inzwischen Angst um seine Kinder."

Gibson plant jetzt, auf eine Ranch in den Santa Monica Mountains umzuziehen.

Brit (24) und ihr Ehemann Kevin (28) zeigten sich übrigens gestern, einen Tag nach Britneys Interview mit dem US-TV-Sender NBC, erstmals seit rund elf Wochen während eine Spaziergangs wieder in der Öffentlichkeit.

Beide wirkten nach Beobachtungen der englischen Zeitung "Sun" sehr niedergeschlagen. Kevin hatte Sean Preston auf dem Arm, Britney blickte wie versteinert. Beide wirkten distanziert, hielten sich nicht einmal an den Händen.

» Zurück zum Artikel!