Britney hat die Klinik verlassen!

Britney hat den Entzug erfolgreich beendet!
Britney Spears: Doch kein Song mit . . .

Nach einem Monat hat Britney Spears ihren Rehab-Aufenthalt abgeschlossen - aber was kommt jetzt?

Am 22. Februar begann Britney Spears (25) ihren freiwilligen Entzug in der "Promises"-Entzugsklinik in Malibu (US-Bundesstaat Kalifornien).

Jetzt erklärte ihr Manager Larry Rudolph in einem offiziellen Statement, dass Britney "aus dem Promises-Center entlassen wurde, nachdem sie das Programm erfolgreich beendet hat. Wir bitten darum, dass die Medien zu diesem Zeitpunkt ihre Privatsphäre respektieren, sowie die ihrer Familie und Freunde."

Inzwischen soll auch der Streit zwischen Britney und Kevin Federline (wird heute 29) beigelegt sein. Laut "The Sun" erhält Kevin ca. 15 Millionen Euro, das Sorgerecht für die Söhne Sean Preston (1) und Jayden James (6 Monate) wollen sich die beiden teilen.

"Alles hat sich geändert, als Britney in die Klinik ging. Sie und Kevin haben wieder miteinander geredet, und er war ihr Fels in der Brandung", berichtet ein Freund. "Ihr Aufenthalt im Rehab hat Britney Zeit zum Nachdenken gegeben, und hat ihr gezeigt, dass Kevin die Kinder liebt und ein guter Vater ist."

Unklar ist noch, was Britney jetzt vorhat - aber vielleicht hört sie ja auf den Rat ihrer Lieblingstante Chanda McGovern (32): "Sie muss nach Hause nach Louisiana kommen, wo die Leute sie als Britney lieben. Sie muss ihre zwei Söhne zurück nach Kentwood bringen, wo sie all die Liebe und Unterstützung bekommt, die sie braucht."