BRAVO.de Community-Regeln

Jugendschutz, Sicherheit, Regeln, Hilfe

Ausführliche Infos zum Thema "Anonymität":

Niemand hier im Internet ist anonym unterwegs!

Die Vorstellung, man würde sich im Internet völlig anonym bewegen können, ist ein Trugschluss. Sobald sich ein Rechner ins Netz einwählt, bekommt er eine eindeutige sog. IP Nummer zugewiesen. Jede Website, die man ansurft, bekommt diese IP Nummer mit. Wir wissen z.B. genau, wann sich welcher User mit welcher IP eingeloggt hat. Anhand der IP Nummer ist es im Verdachtsfall für die Behörden ein Leichtes, den Inhaber des entsprechenden Anschlusses ausfindig zu machen.

Ausführliche Tipps und Verhaltensregeln für Dich:

Gerade wenn Du unter 16 Jahren alt bist, solltest du nur surfen, wenn Deine Eltern oder ein Erwachsener dabei oder zumindest in Rufweite sind.

Du solltest in Deinem Nickname nicht Dein Alter angeben (z.B. "Susi12", etc.), Dein Geschlecht oder die Stadt, aus der Du kommst und keine Worte wie "hot...", "sexy..." und Ähnliches verwenden, um nicht die falschen Personen auf Dich aufmerksam zu machen.

Gib niemandem Deinen echten vollen Namen, den Namen Deiner Schule oder Klasse, Deine Telefon-/Handynummer oder gar Deine volle Adresse oder irgendeine andere Information, die es ihm ermöglichen würde, Dich persönlich zu belästigen oder gar aufzusuchen. Dasselbe gilt selbstverständlich für die persönlichen Daten von Bekannten.

Gib niemandem Deine E-Mail-Adresse!

Du hast auf BRAVO.de die Möglichkeit, Deine Instant Messenger-IDs öffentlich anzeigen zu lassen - und zwar in den Boards direkt unter deinem Nicknamen. Die Instant Messenger-IDs sind gleichzeitig E-Mail-Adressen, die Du bei der Einrichtung deiner ID auswählen kannst. Wir empfehlen Dir, diese E-Mail-Adresse nur für diesen Zweck zu benutzen. Denn: Sobald E-Mail-Adressen im Internet öffentlich angezeigt werden, kann es passieren, dass Du unerwünschte Post von Fremdanbietern (niemals von BRAVO.de) erhältst.

Für den Fall, dass du doch jemandem Deine E-Mail-Adresse geben möchtest - aber überleg Dir das besser 3x! -, leg Dir eine zweite E-Mail-Adresse zu und benutze Deine erste nur für Deine engsten Freunde, so dass Du die zweite abschalten/ignorieren kannst, solltest Du dort belästigt werden.

Vor allem: Triff Dich niemals alleine mit jemandem, den dD nur aus dem Internet kennst!

Im Internet kann Dir jemand alles Mögliche erzählen. Du kannst den Wahrheitsgehalt des Gesagten aber in der Regel nicht überprüfen. Wenn Du Dich alleine mit jemandem treffen willst, den Du nur aus dem Internet kennst, begibst Du Dich evtl. in große Gefahr! Wenn, dann verabrede Dich nur auf neutralem Boden (z.B. im Eiscafe) - niemals bei Dir oder gar bei dem anderen zuhause. Sprich vor einem Treffen unbedingt mit Deinen Eltern oder einem Erwachsenen darüber und bitte sie, Dich zu begleiten.

Ausführliches zum Thema "Was tun, wenn Dich jemand zweideutig oder eindeutig anspricht":

Gehe gar nicht erst auf zweideutige oder eindeutig sexuelle Bemerkungen ein!

Wenn Du im Internet auf zweideutige oder eindeutig sexuelle Art und Weise angesprochen wirst, schließe umgehend das Fenster.

Dann ziehe, wenn möglich, einen Erwachsenen hinzu oder schicke eine E-Mail an den Support.

Und wenn ich doch in eine Diskussion (z.B. per E-Mail) verwickelt werde?

Wenn Dich Dein Diskussionspartner Dinge fragt, die Dir seltsam vorkommen, gehe nicht darauf ein,

Wenn Dich Dein Diskussionspartner zweideutig oder auf eindeutig sexuelle Art und Weise anspricht, also Dich z.B. bittet, Deinen Körper zu beschreiben, Dich fragt, ob Du nackt bist, wissen möchte, ob Du schon mal Sex hattest, Dich nach Deinen "Vorlieben" fragt, Dich zu sexuellen Handlungen auffordert, Dir von sich erzählt und von seinen "Vorlieben" etc., gehe nicht darauf ein!

Wenn Dir Dein Diskussionspartner pornographisches oder kinderpornographisches Bildmaterial anbietet, lehne dies grundsätzlich ab!

Wenn Dich Dein Diskussionspartner um ein persönliches Treffen bittet, lehne dies grundsätzlich ab,

Wenn Dir Dein Diskussionspartner für ein persönliches Treffen Geschenke, "Taschengeld" oder Anderes anbietet, lehne dies grundsätzlich ab,

Ziehe in allen diesen Fällen, wenn möglich, einen Erwachsenen hinzu.

Gib einem BRAVO.de-Moderator Bescheid. Wenn du gerade keinen erreichen kannst, schicke eine E-Mail an den Support.

Speichere das Gespräch mit deinem Diskussionspartner sicherheitshalber ab. Was er tut, ist strafbar, und die Diskussion kann vor Gericht als Beweis dienen. Du solltest Screenshots (Bilder der aktuellen Bildschirmdarstellung) machen. Da es mehrere Möglichkeiten gibt, einen Screenshot zu erstellen, hier nur eine der geläufigsten Varianten (unter Windows):

Das Dialogfenster muss aktiv/im Vordergrund sein.

Drücke die Tastenkombination ALT und DRUCK, um den Screenshot in die Zwischenablage zu kopieren.

Öffne ein Bildbearbeitunsgprogramm (z.B. Photoshop, IrfanView etc.) oder auch Word.

Drücke die Tastenkombination STRG und V, um den Screenshot in ein neues Dokument einzufügen.

Bei manchen Bildbearbeitungsprogrammen (z.B. Photoshop) muss man vor dem Einfügen eine neue Datei anlegen, um den Screenshot dann in diese Datei einzufügen.

Speichere das Dokument ab.

Wir arbeiten eng mit den entsprechenden Behörden zusammen.

Beim Thema "Sicherheit für Kinder" verstehen wir absolut keinen Spaß. Die ermittelnden Behörden bekommen von uns (im Rahmen des Datenschutzes) jegliche Unterstützung. So konnte in der Vergangenheit bereits mehreren Personen das Handwerk gelegt werden. In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf eine entsprechende Infoseite der Polizei verweisen.

"Ermittle" auf keinen Fall auf eigene Faust; damit machst Du Dich unter Umständen strafbar!

Lass Dich im Gespräch auf nichts ein; versuche nicht, Deinen Diskussionspartner zu etwas zu bringen, um ihn dann "zu kriegen"!

Deswegen unser dringender Hinweis: Überlasse das Ermitteln und Fahnden den dafür autorisierten Behörden!

In letzter Zeit kommt es immer häufiger vor, dass sich Erwachsene im Internet als Minderjährige ausgeben.

Wir wissen ihr Engagement für eine "saubere" Community natürlich durchaus zu schätzen, die Problematik solch eines Handelns besteht jedoch darin, dass eindeutig auf Minderjährigkeit hinweisende Nicknamen Pädophile möglicherweise erst recht anziehen.

Deswegen empfehlen wir dir ja auch, keine Nicknamen zu verwenden, die auf Dein Alter etc. hinweisen.

Aufgrund der "Attraktivität" solcher Nicknamen sollte es daher vermieden werden, dass sich immer mehr Leute in die Community einloggen, um dort nach vermeintlich Pädokriminellen zu fahnden. So etwas kann schnell in eine Situation münden, die genau zum Gegenteil dessen führt, was erreicht werden soll: es spielt denen, die die Community missbrauchen, nur in die Hände, weil wir und auch die Behörden viel Zeit investieren müssen, um "echt" von "falsch" zu unterscheiden.

Die Community ist darauf angewiesen, dass diejenigen, die den Nutzungsbedingungen wirklich Folge leisten möchten, weil ihnen an ihrer Community etwas liegt, dies auch wirklich machen. Wenn sie es nicht tun, wer dann?

Heikel bei dieser Art von Vorgehen ist außerdem, dass man sich beim Versuch, als vermeintlich Minderjährige/r einen vermeintlich Pädokriminellen aus der Reserve zu locken, sehr schnell selbst strafbar machen kann: Keinesfalls darf in einem solchen Diskussion der Eindruck erweckt werden, dass das vermeintliche Kind gewillt und bereit ist, das, was von ihm gewünscht wird, zu tun, und keinesfalls dürfen Aufforderungen zum Versand von Pornographie oder Kinderpornographie getätigt werden, weil der vermeintlich Pädokriminelle sich dann zum einen, sollte es tatsächlich vor Gericht zu einem Verfahren kommen, in einer wesentlich besseren Position befindet, und zum anderen der Benutzer, der das getan hat, sich unter Umständen selbst strafrechtlich gefährdet.

Wenn Deine Eltern es nach einem Vorfall für angebracht halten, Anzeige gegen einen dich belästigenden User zu erstatten, sollten sie das unbedingt tun.

Was sie dabei beachten sollten, steht auf der Seite mit den "zusätzlichen Informationen für Eltern".

Warum geht BRAVO.de nicht rechtlich gegen diese Pädokriminellen etc. vor?

Aufgrund der schwierigen Beweislage und nicht fälschungssicheren Dialogmitschnitten bzw. Screenshots können wir nicht unmittelbar gegen solche Benutzer vorgehen.

Du bzw. Deine Eltern jedoch können als unmittelbare Zeugen des Vorgangs durchaus etwas tun und gegen einen solchen Benutzer Anzeige erstatten.