Bobbi Kristina: Nach dem Tod von Whitney Houston spricht sie bei Oprah Winfrey

Am 11. Februar 2012 starb Pop-Diva Whitney Houston. Jetzt erzählt ihre Tochter Bobbi Kristina in einem rührenden Interview in der amerikanischen Talk-Show von Oprah Winfrey wie es für sie nach dem tragischen Tod ihrer Mutter weitergeht. Sieh Dir hier das bewegende Video an.

Der Tod ihrer Mutter, das Erbe, die Schulden, die Schlagzeilen: Jetzt muss Bobbi Kristina stark sein. Wie die 19-Jährige mit all dem umgeht, verrät sie im Interview mit Talk-Show-Queen Oprah Winfrey. Schon mehrfach ist Bobbi Kristina in den letzten Wochen zusammengebrochen und musste ins Krankenhaus. "An manchen Tagen ist es sehr schwer, aber ich höre ihre Stimme, die mir sagt: Halt durch Baby, ich bin bei Dir", erzählt sie bei Oprah.

An ihre Mutter erinnert sie sich gerne: "Niemand weiß wirklich, wie wundervoll sie war. Sie war nicht nur meine Mutter! Sie war meine beste Freundin, meine Schwester, meine Beschützerin." Über den Erfolg von Whitney Houston verrät Bobbi Kristina: "Erst auf Tour ist mir klar geworden, dass sie eine weltweite Ikone ist, die die Welt beeindruckt hat. Für mich war sie immer nur Mom". Jetzt ist es der Gedanke an ihre Mom, der ihr in der schweren Situation Kraft gibt. "Sie ist jetzt ein Engel und immer bei mir, ich lache sogar manchmal mit ihr." Liebe Bobbi Kristina, halt durch!