Blogger werden: So kannst du es schaffen!

Blogger werden

Es gibt mittlerweile zahlreiche coole Blogs im Netz. Ein Blog ist eine eigene Homepage, auf der du quasi machen kannst, was du willst! Würdest du auch gerne ein Blogger werden, weißt aber nicht so richtig wie? Wir erklären dir, wie man seinen eigenen Blog erstellt. Außerdem stellen wir erfolgreiche Blogger vor.

 

Wie beginnt man einen Blog?

Es gibt unterschiedliche Arten von Blogs. Der eine ist wie ein Tagebuch aufgebaut, der andere beschäftigt sich vorwiegend mit Fotos oder Videos. Wenn du Blogger werden willst, hast du am besten auch schon ein ungefähres Thema, über das du gerne schreiben würdest, zum Beispiel Mode, Spiele, Essen oder Reisen.

Trotzdem musst du dich natürlich nicht ein für allemal festlegen. "Die Art des Blogs, die Themen und die Fotos – das alles kann sich mit der Zeit auch noch wandeln", sagt Bloggerin Anika von "Miss Annie". Sie stellt auf ihrem Blog neue Modetrends vor und testet Beauty-Produkte. "Die meisten Blogs sehen nach ein paar Jahren nicht mehr so aus wie am Anfang. Und das ist für die Leser ja auch spannend mitzuerleben."

Anika hat sich im Vorfeld überlegt, zu welchen Themen sie bloggen möchte und wer ihre Outfit-Bilder schießen wird. "Natürlich schwirren einem noch tausend andere Fragen und Sorgen im Kopf herum, doch grundsätzlich gilt: Einfach loslegen!", empfiehlt die Bloggerin.

Es gibt zahlreiche Bloganbieter, auf denen du dir ganz einfach einen kostenlosen Blog einrichten kannst, wie Blogger.com, WordPress.com oder Blog.de. Überlege dir einen Namen für deinen Blog, eine passende Schrift und schon kannst du loslegen. Sicher hast du schon ein paar Ideen für deine ersten Beiträge.

 

Blogger werden: Die besten Tipps

  • Veröffentliche erst mal ein paar Artikel, damit dein Blog nicht zu leer aussieht.
  • Stell dich auf deinem Blog vor. Deine Leser sollen dich schließlich kennen lernen.
  • Hinterlasse Kommentare auf anderen Blogs oder erzähle deinen besten Freunden von deinem Blog, damit andere auf ihn aufmerksam werden.
  • Hab Spaß am Bloggen!
 

Anika hatte Lust auf etwas Eigenes

Die Münchnerin Anika hat ihren Blog namens "Miss Annie" 2013 gegründet. Was war ihre Motivation, Blogger zu werden? "​Ich wollte einfach mal mein eigenes Ding machen. Das, worauf ich Lust habe, ohne dass mir jemand rein redet. Ich kümmere mich auf meinem Blog nicht nur um die Bilder und Texte, sondern auch um das Design. Es ist ein tolles Gefühl, sein ganz eigenes Projekt zu erschaffen. Vor allem natürlich, wenn man dann von den Lesern und von Freunden positives Feedback bekommt."

 

Anouk fotografierte zunächst nur ihre Outfits

Die Hamburgerin Anouk erstellte ihren eigenen Blog namens "Anouk on the Brink" mit nur 13 Jahren. Sie fing damit an, erste Blogeinträge zu erstellen, in dem sie ihre Outfits und die ihrer Freunde fotografierte und ins Netz stellte. Heute ist sie 18 und bringt bald ihr erste Buch "Für dich oder auch nicht" raus, arbeitet als Chefredakteurin des Magazins "HanseStyle". Mittlerweile schreibt sie in ihrem Blog über Mode, Fotografie und Kunst und stellt Jungdesigner und Blogger vor. Was Anouk an Blogs so toll findet? "Blogs sind schnell, öffentlich, jeder kann darauf zugreifen - es geht einfach um die persönliche Meinung des Bloggers. Das ist etwas ganz Tolles."

 

Tavi startete mit Collagen

Tavi Gevinson, die aus der amerikanischen Kleinstadt Oak Park kommt, hat weltweiten Ruhm mit Thestylerookie.com erlangt. Sie fing eines Tages an, Ausschnitte aus Magazinen zu sammeln und Collagen damit zu erstellen. Diese Collagen führte sie dann einfach digital auf ihrem neuen Blog weiter. In ihrem ersten Blogeintrag schrieb sie nur: "Also, ich bin neu hier. Seit Kurzem interessiere ich mich für Mode … Ich habe vor, hier in Zukunft Bilder zu posten, aber jetzt fange ich erst einmal an. Liebe Grüße, Tavi."

Trau dich ruhig einen eigenen Blog zu erstellen und Blogger zu werden. Du wirst sehen, es macht viel Spaß!