X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

The Big Bang Theory: SIE hätten Sheldon und Leonard spielen sollen

Jim Parsons als Sheldon und Johnny Galecki als Leonard in „The Big Bang Theory” scheinen perfekt besetzt  – aber FAST wäre es anders gekommen!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
The Big Bang Theory: SIE hätten Sheldon und Leonard spielen sollen
Sheldon (Jim Parsons, l.) und Leonard (Johnny Galecki) sind legendär in "The Big Bang Theory" – aber fast wären die Rollen anders besetzt worden!
 

Leonard und Sheldon: Beste Freunde

Über 12 Staffeln spielten Sheldon-Star Jim Parsons und Leonard-Darsteller Johnny Galecki die besten Freunde in „The Big Bang Theory“. Sie waren Vertraute, Mitbewohner und unzertrennlich!

______________

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

Mike Tyson: Haustier gegessen!

STAR DJ Avicii: Seine schlimmen letzten Worte

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *

______________

Leonard, wohl der normalste Kerl in der Nerd-Clique, der mutig, ehrlich und sogar manchmal cool ist. Und Sheldon, der Ober-Nerd: eigen, scheu, nicht gerade talentiert im Umgang mit anderen Menschen  – aber immer sich selbst treu bleibend.

Schwer vorzustellen, dass jemand anderes als Galecki und Parsons DIESE beiden Kultfiguren spielen würden. Doch fast wäre es so gekommen!

 

Galecki sollte Sheldon spielen

Denn was nur Wenige wissen: Galecki war der absolute Liebling der Serien Verantwortlichen. Produzent und Erfinder Chuck Lorre soll schon vor Casting-Start für „The Big Bang Theory“ Kontakt mit Galecki aufgenommen haben. Und: So bekam Galecki die Haupt-Rolle des Sheldon ZUERST angeboten! Doch er lehnte ab und fragte, ob es nicht möglich wäre, Leonard zu spielen.

Diese Entscheidung war total eigennützig“, so Galecki in einem Interview mit der US-Zeitschrift Variety, „In meinen bisherigen Rollen konnte ich keine Gefühle zeigen. Und mit Leonard war mir das endlich möglich!Prompt durfte sich Galecki die Rolle aussuchen und wurde zu Leonard.

 

Wer sollte Leonard spielen?

Allein die Vorstellung, dass Galecki laut ursprünglicher Planung Sheldon hätte spielen sollen, ist strange. Auch, dass Parsons eigentlich nur zweite Wahl war – und, hätte Galecki zugesagt, nicht dabei gewesen wäre – ist eine komische Vorstellung. Aber wenn Galecki zu Sheldon gewesen wäre, wer hätte dann Leonard gespielt?

______________

MEHR ZU SERIEN:

Schauspieler-Wechsel: Diese Stars wurden gefeuert und ersetzt

Die traurigsten Serien-Momente: Szenen, die Fans das Herz brachen

"The Witcher" Staffel 3: Große Änderung geplant

______________

Die Antwort: Schauspieler John Ross Bowie wäre fast zu Leonard geworden! Kennst du nicht? DOCH! Kennst du, denn Bowie ist in „The Big Bang Theory“ niemand geringeres als Barry Kripke – der ewige Widersacher von Sheldon und Leonard! Laut Bowie sprach er zwei Mal für Leonard vor – doch dann bekam Galecki die Rolle und Bowie wurde als Kripke gecastet.

Galecki als Sheldon und Bowie als Leonard? Klingt wie ein verrücktes Parallel-Universum!

 

* Affiliate Link