"Big Bang Theory": Serien-Geheimnis verwirrt Fans jahrelang

Die Serie „Big Bang Theory“ war voller witziger Anspielungen, Charaktere und Szenen. Ein großes Geheimnis ist nun endlich gelüftet!

"Big Bang Theory": Das größte Serien-Geheimnis gelüftet
Wir haben für euch das größte "Big Bang Theory"-Geheimnis gelüftet

Wer kennt „Big Bang Theory“ nicht? Die Serie rund um witzige Figuren, wie Sheldon, Penny und Leonard hat schon lange Kult-Status! Noch heute gibt es viele ungelöste Rätsel aus der beliebten Serie. Ein großes Geheimnis hat "Big Bang Theory" allerdings selbst beantwortet – wir sagen euch, welches das ist!

 

Was ist das große Geheimnis bei „Big Bang Theory“?

Viele der Szenen von „Big Bang Theory“ spielen sich in den jeweiligen Appartements der Charaktere ab. Ein Fokus liegt dabei auf den Wohnungen von Sheldon und Leonard und Pennys Zuhause. Die erste Begegnung von Penny und Leonard fand im Treppenhaus des Gebäudes statt. Wir erinnern uns: „Unser Beider Kinder werden hübsch UND intelligent sein.“ (Sheldon: "Und nicht zu vergessen, imaginär." 😄) Und was findet sich noch im Treppenhaus? Genau, der Aufzug! Der Aufzug, der erst nach 12 Staffeln und satten 279 Episoden wieder funktionierte. 😱

Die Charaktere waren gezwungen, immer die Treppe zu nehmen, was zu vielen witzigen Sitationen und (im Fall von Sheldon) ellenlangen Belehrungen führte (für die er immer sehr viel Zeit und Atem hatte)! Aber was ist eigentlich damals passiert? Wieso war der Aufzug überhaupt kaputt?

 

Das Geheimnis um den Aufzug

"Big Bang Theory": Das größte Serien-Geheimnis gelüftet
Lange gab der kaputte Fahrstuhl Rätsel auf

Die Antwort auf diese Frage hat „Big Bang Theory“ auf eine ganz hinterlistige Weise schon längst selbst gegeben! In Staffel 3, Folge 22 nämlich. Die heißt sogar „Die Wahrheit über den Fahrstuhl“ und ist eine Flashback-Folge, in der Leonard Penny von seiner ersten Begegnung mit Sheldon erzählt. Beim „WG-Casting“ (wenn man das bei Sheldon so nennen mag) wurden die beiden – oh Wunder – nicht so warm miteinander. Im Laufe der Folge bringt Leonard ein hochexplosives Experiment mit in die Wohnung. Das beginnt, zu qualmen und wäre Leonard und den anderen buchstäblich im Gesicht explodiert, wenn Sheldon nicht (ausnahmsweise kommentarlos) das Experiment genommen und kurzerhand in den Aufzug gestellt hätte. Die darauffolgende Explosion setzte diesen dann für den Rest der Serie außer Gefecht, die Aktion rettete Leonard das Leben und setzte den Grundstein für eine weirde und super witzige Freundschaft zwischen den beiden. Danke, Sheldon!