Beyoncé kann Rihanna nicht leiden

Beyoncé findet Rihannas Verhalten nicht gut

Diven-Alarm! Was hat Beyoncé gegen Rihanna? Jetzt spricht ein Insider Klartext!

Beyoncé hat etwas gegen Rihanna! Das die zwei nicht gerade beste Freunde sind, war schon bekannt. Doch wieso Beyoncé Rihanna überhaupt nicht leiden kann war unklar.

Jetzt rückt ein Insider gegenüber "National Enquirer" mit der Sprache raus: “Rihanna war schon immer wild, aber mittlerweile verliert sie die Kontrolle. Beyoncé hat hart dafür gearbeitet, Frauen mit ihrer Musik Mut zu machen. Sie glaubt, dass Rihanna ihr diese Arbeit zerstört. Beyoncé findet es total krank, wie sich Rihanna bei Konzerten in den Schritt fasst.”

Klar, die beiden pflegen ein komplett unterschiedliches Image. Rihanna will provozieren und Beyoncé hält ihr "Sauberfrau-Image" aufrecht. Anscheinend passt Beyoncé es nicht, was Rihanna für ein Frauenbild aufzeigt!

 

Beyoncé will nichts mit Rihanna zu tun haben

Im vergangenen Jahr hatte Beyoncé ihrem Ehemann Jay-Z schon den Umgang mit RiRi verboten.

Damals erzählte ein Insider dem "Now"-Magazin: “Sie hat Jay-Z gesagt, dass bei RiRi keine Hoffnung mehr besteht und sie einfach nicht mehr ihr Problem ist. Dieses Drama geht einfach schon zu lange und Leute werden verletzt, weil sie nicht erwachsen werden will. Beyoncé will, dass Jay sich von ihr fernhält.”

Tja, das passiert, wenn zwei echte Diven aufeinandertreffen. Rihanna wird das bestimmt nicht auf sich sitzen lassen und ihre Krallen bald ausfahren.