Bei indischer Casting-Show: Moderatorin Gauhar Khan von Zuschauer geschlagen

gauhar

Was für ein Schock! Während einer Live-Show für die Casting-Show "India’s Raw Star" wurde die Bollywood-Schauspielerin und Moderatorin der Show Gauhar Khan von einem Mann aus dem Publikum geschlagen! Mitten in der Show stand der Mann auf, ging auf Gauhar zu und ohrfeigte sie!

Die Polizei hat den 24-jährigen Mann bereits festgenommen. Er sitzt momentan in Haft und den Grund für die Ohrfeige verraten: Gauhar Khan war zu freizügig angezogen. Er sagte:"Als muslimische Frau sollte sie nicht so ein kurzes Kleid tragen!" Unglaublich, oder?

 

Gauhar Khans Kleid war ihm zu sexy!

Dabei trug Gauhar gar kein kurzes Kleid – sondern ein bodenlanges Abendkleid. Vorher hat der Mann aus dem Publikum bereits mit Zwischenrufen seinen Unmut über Gauhars Kleidungswahl immer wieder deutlich gemacht. Am Montag, den 8. Dezember 2014, muss er vor Gericht erscheinen. Bei der Polizei hat er gesagt, dass er von Gauhars Kleid sexuell erregt wurde. Außerdem: Ihre Kleidungswahl könnte "Schäden am Gehirn" der anderen männlichen Zuschauer hervorufen.  Der Angreifer sagte, wenn Frauen in der Öffentlichkeit sich weniger freizüger geben würden, dann würden die jungen Männer Indiens weniger zu Straftaten verführt werden.

 

Indien: sexuelle Gewalt gegen Frauen

Für den jungen Mann macht diese Aussage Sinn. Denn in Indien werden junge Frauen immer wieder Opfer von sexueller Gewalt. Internationales Aufsehen gab es erst im Dezember 2012, als eine junge Inderin von sechs Männern in einen Bus vergewaltigt wurde, schwer verletzt aus den fahrenden Bus geworfen wurde und kurze Zeit später wegen ihren inneren Verletzungen verstarb. Ähnliche Fälle werden immer wieder bekannt.

Um Frauen zu schützen, werden immer wieder neue Regelungen in Indien besprochen. So sollen Mädchen aus Bibliotheken verbannt werden, damit sie die Männer nicht ablenken, oder Bikinis und Smartphones werden verboten, weil dadurch das Vergewaltigungs-Risiko steige. In Indien muss noch viel passieren, damit es Frauen in dem Land besser haben - aber Kleidungsvorschriften sind da sicher nicht der beste Weg!