Balotelli schießt gegen Fans

Mit Gelb-Rot in der 72. Minute ist für Milan-Stürmer Balotelli das WM-Quali-Spiel beendet.

Die italienische Skandalnudel – Mario Balotelli – hat es mal wieder, dank unfairem Verhalten, in die Medien geschafft und weiß sich dabei gut in Szene zu setzen. Aber beginnen wir beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Tschechien und Italien …

Mario Balotellis Auftritt in dem WM-Quali-Spiel in Prag endete nach zwei Fouls – binnen von vier Minuten – in der 72. Minute mit Gelb-Rot und einem dementsprechenden Platzverweis. Darüber konnte der Stürmer nicht wirklich lachen, ganz im Gegenteil, er war so stinkig, dass er auf dem Weg in die Kabine gegen den Stadion-Pranger trat.

2a837152cc87214923914c3a7a5ca5b1

"Haltet doch beim Confederations Cup zu einer anderen Nation!", twitterte Balotelli im Anschluss an die italienischen Fans, die ihn im Vorfeld für sein Verhalten auf und neben dem Rasen kritisierten.

Nicht genug, dass er seine Mannschaft durch sein hitziges Verhalten gefährdete, nach seinem Wutausbruch schießt der 22-Jährige auch noch kräftig egen die italienischen Fans, die ihn für sein Verhalten auf und neben dem Rasen kritisieren. Aber nicht nur sie, auch dem Nationaltrainer Cesare Prandelli gehen die Eskapaden seines Star-Stürmes mächtig auf den Nerv: „Mario muss lernen, dass er nicht immer aus dem Bauch heraus reagieren kann. Ein echter Champion hilft seiner Mannschaft. Wir verlangen von ihm, dass er den Fußballer und nicht den Star gibt.“

Danach zeigte der Milan-Stürmer Einsicht und entschuldigte sich, allerdings nicht für seine Twitter-Nachricht bei seinen Fans, sondern nur bei seiner Mannschaft: „Meine Reaktion war nicht richtig, ich entschuldige mich bei meinem Team. Ich muss noch lernen.“

Eines zumindest ist klar, langweilig wird es mit der italienischen Skandalnudel definitiv nicht!