Bärtierchen: Darum faszinieren mich die kleinen Superhelden

Bärtierchen
So sieht ein Bärtierchen aus

Er ist ein gefährlicher Jäger, seine Bewegungen wirken majestätisch und er sieht auch einfach wunderschön aus. Die Rede ist von einem Tiger, meinem persönlichen Lieblingstier. Aus den genannten Gründen, lieben bestimmt auch viele weitere von Euch die gestreifte Raubkatze. 

Seit ich jedoch von Bärtierchen gehört habe, muss sich der Tiger Platz 1 unter meinen Tierfavoriten teilen. Was diese kleinen Geschöpfe können, ist nämlich einfach zu krass. 

 

Bärtierchen: Größe ist nicht alles

Bärtierchen leben bevorzugt im Wasser oder feuchten Lebensgebieten (also z.B. auch bei mir im Garten) und werden im Schnitt etwa nur einen Millimeter groß. Es sind also nicht die klassischen "Omg-die-muss-ich-unbedingt-einmal-streicheln-Tiere". Auch ihr Aussehen würde ich eher als "speziell" bezeichnen. Dafür können sie aber Sachen, von denen jeder Tiger auf dieser Welt nur träumen kann. Bestes Beispiel: Sie sind so gut wie unzerstörbar. 

2007 wurden einige Bärtierchen auf eine Reise in den Weltraum geschickt. Dort überlebten sie im Vakuum des Weltalls trotz starker Strahlung und ohne Sauerstoff. Welcher Tiger kann das schon von sich behaupten?

 

Wenn es nämlich ernst wird, fallen Bärtierchen in eine Art Schlaf, durch den sie extremste Umweltbedingungen überleben können. Auch Temperaturen von -273 bis +150 Grad Celsius sind dann keine lebensbedrohlichen Umstände mehr für die kleinen Kreaturen. 

 

Bärtierchen: Darum können sie zu Superhelden werden

Die Überlebenskünste sind beeindruckend, aber noch viel mehr fasziniert mich, was wir Menschen von den Bärtierchen lernen könnten. Wenn Wissenschaftler irgendwann herausfinden, wie genau sich die kleinen Racker gegen alle Einflüsse wappnen, profitieren wir alle davon. Selbst Couch-Potatoes wie ich hätten Grund zur Freude: Stell Dir vor es gibt Lebensmittel, die selbst nach mehreren Tagen bei 40 Grad im Schatten nicht schlecht werden. Nie wieder müsste ich meinen Kühlschrank mit den Resten der XXL-Pizza von gestern komplett überfüllen.  

Doch auch wirklich ernste Probleme könnten durch die Bärtierchen gelöst werden: Krankenhäuser könnten beispielsweise Organe besser konservieren, was vielen Patienten hilft, die eine Transplantation benötigen. Wasserbären haben also, dank ihrer unglaublichen Fähigkeiten, das Potenzial echte Superhelden für alle Menschen zu werden. 

Falls Ihr euch noch nie so richtig entscheiden konntet, welches Euer Lieblingstier ist: Die Bärtierchen wären defintiv keine schlechte Wahl ;)

Jetzt BRAVO News kostenlos bei WhatsApp und im Facebook Messenger!