Autopsiebericht: Paul Walker war sofort tot

Im Alter von nur 40 Jahren starb Schauspieler Paul Walker bei einem Autounfall

So starb Paul Walker bei seinem tragischen Auounfall. Warum wir auch nach seinem Tod weiter von ihm hören werden, erfährst du hier...

Fast eine Woche nach dem tragischen Tod von Schauspieler Paul Walker wurde der vorläufige Autopsiebericht veröffentlicht. Der "The Fast And The Furious"-Star ist beim Autounfall durch den schweren Aufprall und den Verbrennungen "innerhalb weniger Sekunden" gestorben, so Gerichtsmediziner Ed Winter.

Am vergangenen Samstag (30. November) war der 40-Jährige zusammen mit seinem Freund Roger Rodas auf dem Weg zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung, als Hobby-Rennfahrer Roger in Santa Clarita/Kalifornien die Kontrolle über seinen Porsche Carrera GT verlor und an einen Baum prallte.

Identifiziert werden konnten Paul und Roger nur anhand ihrer Zähne. Weitere Einzelheiten zum Tod - zum Beispiel, ob Alkohol- oder Drogeneinfluss eine Rolle spielte - werden erst im abschließenden Autopsiebericht erscheinen.

Freunde, Familie und Fans haben Schwerenherzens Abschied von dem beliebten Hollywood-Star genommen - doch wir werden trotzdem weiter von Paul Walker hören und sehen. Zwei Filme werden nämlich noch mit ihm veröffentlicht. Zum einen das Low-Budget-Projekt "Hours", das in Deutschland bereits vor einer als DVD erschienen ist. Der Movie soll Mitte Dezember im Internet für alle zu sehen sein. Außerdem kommt Anfang 2014 das Drama "Brick Mansions" in die US-Kinos.

>>Paul Walkers größte Rollen findest du hier!

Auch sein berühmtester Streifen "The Fast And The Furious" soll in eine siebte Runde gehen. Einige Teile wurden bereits abgedreht - wie die Handlung um Paul Walker weitergeht, ist allerdings noch unklar.