Asterix und Obelix: Ihr brandneues Abenteuer!

'Asterix und die Wikinger' - jetzt im Kino!
'Asterix und die Wikinger' - jetzt im Kino!

Dieses Mal bekommen es die beiden Gallier mit den Wikingern zu tun - und mit Majestix' verweichlichtem Stadtneffen Grautvornix!

Start: 11.05.2006 Movie Verleih: Universum Genre: Zeichentrick Länge: 78 Minuten FSK: Freigegeben ab 6 Jahren Regie: Stefan Fjeldmark, Jesper Moller Synchronsprecher: Christian Tramitz (Asterix), Smudo (Grautvornix), Nora Tschirner (Abba), Götz Otto (Olaf), Dieter Hallervorden (Kryptograf)

» Hier geht's zur Filmsite!

Kurzinhalt: Beim Teutates! Im kleinen gallischen Dorf hat sich die Langeweile breitgemacht. Aber als Majestix' Neffe Grautvornix Einzug hält, gibt es eine neue Aufgabe für Asterix und Obelix: Sie sollen aus dem verwöhnten Stadtjungen einen echten Mann machen. Der hat darauf allerdings wenig Lust, und auch die Gallier sind entsetzt: Der Bengel ist Vegetarier, hat also kein Interesse an lecker Wildschwein. Aber das bleibt nicht das einzige Problem: Die Wikinger unter Häuptling Maulaf finden einfach keine Gegner mehr. Einzige logische Schlussfolgerung: Die Angst hat ihnen Flügel verliehen! Die Wikinger würden zu gerne auch mal fliegen - aber bekanntlich kennt ein Wikinger keine Furcht. Also machen sie sich auf nach Gallien, um einen echten Angsthasen zu kidnappen, der ihnen das Füchten beibringt. Und wer fällt ihnen in die Hände? Grautvornix! Asterix und Obelix wollen ihn retten - aber Grautvornix genießt die Aufmerksamkeit . . .

Bewertung: 1967 erschien "Asterix und die Normannen" - und nach zwölf langen Jahren und zwei Realverfilmungen wurde dieser Band als Grundlage für den neuen Zeichentrickspaß ausgewählt. Weltweit verkauften sich die Comics von Zeichner René Goscinny und Texter Albert Uderzo inzwischen über 300 Millionen Mal! Der neueste Streich ist gelungenes Zeichentrick-Kino - und Synchronsprecher wie Christian Tramitz, Nora Tschirner und Didi Hallervorden sorgen für so einige Lachtränen!