Ashley Greene: Modeltraum geplatzt?

Ashley Greene glänzt in der August-Ausgabe des "Nylon"-Magazins

Das Vampir-Girl wollte schon immer ins Rampenlicht. Warum es am Ende allerdings nicht für die große Modelkarriere reicht, verrät Dir Ashley Greene beim Shooting fürs "Nylon"-Magazin.

Sie wollte von klein auf Model werden. Sie wollte die Laufstege erobern und für unzählige Fotografen posieren. Gut, das ihr jetziger Beruf von ihrem eigentlichen Traum nicht weit entfernt ist. Ashley Greene hat es nämlich in die Schauspielerei gezogen. Warum? "Ich wusste, dass ich nie ein Supermodel werde. Ich bin nur etwa 1,67 Meter groß. Mit dieser Größe kann man es nicht schaffen. Außer man ist Kate Moss - und das bin ich nicht." Ash gibt sich beim Shooting mit dem "Nylon"-Magazin offen und ehrlich.

Sicherlich ist sie froh darüber, dass sie nicht ganz auf ihre Leidenschaft verzichten muss. Denn als Fotomodel ist die 25-Jährige gefragter den je. Sie ist nicht nur das Gesicht der "DKNY"-Kampagne, sondern auch in etlichen Zeitschriften zu sehen. Somit schlägt sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Doch ihr Hauptberuf ist und bleibt die Schauspielerei. Bye, bye Supermodel-Karriere also.

Hätte sie ihren Traum damals weiter verfolgt, würde sie heute nicht den Erfolg der "Twilight"-Saga genießen können. Sie würde dann wahrscheinlich immer noch zu Castings gehen und im "Belmont Cafe" in Los Angeles jobben.

Wir sind froh, dass Ash ihr schauspielerisches Talent genutzt hat. Was sagst Du dazu? Mehr Pics von dem kleinen Model gibt's in der Bildergalerie. Durchklicken und kommentieren!

Galerie starten