Angespielt: "WWE Smackdown vs. RAW 2010"

"Angespielt: ""WWE Smackdown vs. RAW 2010"" "
"Angespielt: ""WWE Smackdown vs. RAW 2010"" "

Ein Spiel für echte Kerle: "WWE Smackdown vs. RAW 2010" packt Spieler mitten in die Arena von muskelbepackten Männern, die sich gegenseitig mit spektakulären Stunts fertig machen - Klingt nach Spaß. gamesTM hat sich den Titel mal genauer angeschaut und Probe gespielt.

Kenner der "Smackdown"-Reihe stellen sich jedes Jahr aufs Neue eine entscheidende Frage: Wie lange kann Entwickler Yuke?s die Serien-Fans noch mit Innovationen bei der Stange halten? Gerüchte machten die Runde, man würde die optisch äußerst ansprechende "UFC 2009"-Engine erstmals auch für den elften Teil der "Smackdown"-Serie adaptieren. Eine schöne Vorstellung, die sich jedoch bei einer ersten Präsentation in den Redaktionsräumen leider nicht bestätigt. Optisch lautet das Motto diesmal also eher dezent aufhübschen statt extravagant aufbrezeln. Macht aber nichts, denn die wirklich großen Neuerungen spielen sich diesmal auf der ganz anderer Ebene ab.

So ist es erstmals möglich, im "Erstelle einen Finisher"-Menü eigene Sprungattacken zu erstellen und diese in Parametern wie Sprungweite, -höhe und Absprungwinkel detailliert zu variieren. Ein doppelter Salto Mortale von der Ringecke direkt auf den Rücken eines taumelnden Gegners? Nicht sonderlich realistisch, aber machbar − umso spaßiger, wenn die Ausführung im Spiel gelingt.

Weiter geht?s mit einer Generalüberholung des eigentlichen Superstar- und Diven-Editors. Zum einen wird der Schaffensdrang des Spielers nicht länger durch nervigen Ladezeiten bei der Auswahl von Outfit, Gesichtform oder Körperbau gebremst. Zum anderen spendieren die Macher ein umfassendes Malwerkzeug: Auf einer Fläche von 256 mal 256 Pixeln dürfen eigene Logos, Tätowierungen und Ähnliches erstellt werden. Wer schon mal mit dem Windows-Programm "Paint" gearbeitet hat, wird mit virtuellem Zeichenstift, Farbeimer & Co. sofort zurechtkommen.

Der größte Update-Wurf ist Yuke?s gleichwohl mit dem Story-Editor gelungen. Im Handumdrehen entstehen hier eigene Geschichten für die über 60 angekündigten WWE-Stars. Eine Storyline darf aus insgesamt 500 Szenen bestehen, in denen so ziemlich alles passieren kann, was den Fan auch im Karriere-Modus erwartet: pompöse Arena-Einmärsche, Interviews, Vertragsabschlüsse, Gürtelübergaben, ja sogar das Sprengen der Luxuskarosse des verhassten Erzfeindes inszeniert man hier aus unterschiedlichen Kamerawinkeln und ergänzt es um textlich frei definierbare Sprechblasen. Damit all dieses kreative Gedankengut nicht auf der Festplatte respektive Speicherkarte der Konsole vergammelt, bietet "Smackdown 2010" die Option, diese Inhalte dann online mit anderen Nutzern zu teilen. Eine Suchfunktion sowie ein Bewertungssystem runden die Web-Schnittstelle ab und lassen schon jetzt auf eine wahre Flut an Inhalten hoffen. Wie die Menüführung bei all diesem Online-Zauber aussehen wird, wollte THQ zum Zeitpunkt der Präsentation leider noch nicht enthüllen.

Blieben als letzte große Neuerungen noch das neu hinzu gekommene Trainingszentrum samt eingebautem Lern-Modus sowie der überarbeitete "Road-to-Wrestlemania"-Modus. Der lässt sich wieder kooperativ angehen und wartet auch in diesem Jahr mit sechs neuen Geschichten auf. Kombiniert mit unzähligen kleinen Detailverbesserungen, hat THQ somit erneut gute Chance in die Liga der Kauftipp-Kandidaten aufzusteigen.

In Kooperation mit gamesTM, dem unabhängigen Multiplattform-Fachmagazin

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 32,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,96 EUR (34%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,43