Album-Check: Oceana und "My House"

Oceana und ihr Album "My House"

Geboren wurde Oceana in Rissen bei Hamburg als Tochter einer deutschen Modedesignerin, die lange in Paris und New York wohnte. Ihr Vater ist Franzose mit karibischen Wurzeln, der als DJ und Musiker in Boston lebte. Aufgewachsen ist die Sängerin sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Hamburg. Schon mit 16 zog sie los, um sich einen eigenen Weg zu suchen, der alles andere als gradlinig ist. Oceana arbeitete als Tanzchoreografin mit Seeed und Fettes Brot, moderierte die Sendung "Arte Lounge" und spielte in der Neuverfilmung von "Jerry Cotton" mit Christian Ulmen mit.

Aufgenommen wurde das Album "My House" in London, New York und Berlin. 15 unterschiedliche Tracks und verschiedene Musikrichtungen sind darauf zu finden. Oceana vereint Soul, Pop, R'n'B, Jazz, Funk und Reggae und lässt richtig tolle Nummern daraus entstehen. Da gibt es zum Beispiel den Song "Sweet Violet", ein Mix aus Afro-Beat-Rhythmus und Carribean Sound, oder den souligen Song "Hopes And Sins". Fröhlich ist ihr EM-Song "Endless Summer", der im Radio rauf und runter gespielt wurd, melancholisch dagegen der Titel "Put Your Gun Down".

Im Oktober kannst Du Oceana live erleben. Am 05.10.2012 ist sie im Kölner Stadtgarten zu hören, am 06.10. kommt sie in den Berliner Postbahnhof und am 07.10. tritt sie im Knust in Hamburg auf.

Hör hier in das Album "My House" von Oceana rein und verrate uns, wie Dir ihre Musik gefällt!

 

Video: Hör hier ins Album "My House" von Oceana rein