8 Azubis: So cool ist mein Beruf bei BASF!

Maximilian, 18					
Gruppengesellschaft: BASF SE

Ob Anlagenmechaniker oder Chemikantin, Maschinenbauer oder Restaurantfachfrau: Das Ausbildungsangebot bei BASF ist total vielfältig. Was dich da erwartet? Diese acht Jugendliche berichten von ihren Jobs, ihren Erfahrungen und geben dir Tipps.

 

Ausbildungsberuf: Anlagenmechaniker

Was möchtest Du Schülern, die einen Ausbildungsplatz suchen und sich bewerben gerne mit auf den Weg geben? Hast Du Tipps?

Ich möchte ihnen Mut machen! Sie sollen keine Angst haben sich in so einer großen Firma zu bewerben und mit einem positiven Gedanken an eine Bewerbung herangehen.

Ein Tipp von mir: Seid selbstbewusst! Und steckt nicht gleich den Kopf in den Sand, wenn ihr eine Absage bekommt. Es muss nicht immer daran liegen, dass eure Noten zu schlecht sind. Vielleicht sind für diesen Beruf auch einfach schon die Plätze belegt. Deshalb sollte man auch immer mehrere Berufe bei der Bewerbung angeben.

Franziska, 21
BASF SE
Franziska, 21 BASF SE

 

Ausbildungsberuf: Chemielaborantin

Für welchen Beruf hast Du Dich außerdem interessiert?

Interessant fand ich außerdem den Beruf des Biologielaboranten. Für diesen hatte ich mich ursprünglich sogar beworben. Nach dem Eignungstest stellte sich allerdings heraus, dass bereits alle Ausbildungsplätze zum Biologielaborant vergeben waren.

Aufgrund meiner guten Testergebnisse wurde mir das Angebot gemacht, zum Vorstellungsgespräch der Chemielaboranten eingeladen zu werden. Das habe ich natürlich dankend angenommen.

Ann Christin, 21
BASF Polyurethanes GmbH
Ann Christin, 21 BASF Polyurethanes GmbH

 

Ausbildungsberuf: Duales Studium Maschinenbau

Wieso hast Du genau diesen Ausbildungsberuf gewählt?

Weil mich Mathe und Physik interessieren und es beim Maschinenbaustudium die Möglichkeit gibt dieses Dual zu studieren. Durch die Verknüpfung des Studiums an der FHWT mit der Ausbildung zur Industriemechanikerin bei der BASF kommt es für mich zur perfekten Mischung aus Lernen und der praktischen Anwendung.

Karolin, 20 Jahre
BASF Services Europe GmbH
Karolin, 20 Jahre BASF Services Europe GmbH

 

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Bürokommunikation

Macht Deine Ausbildung Spaß? Bist Du gerne bei BASF und wenn ja warum?

Ja, ich habe sehr viel Spaß an meiner Ausbildung. Es ist toll, in einem großen Unternehmen wie BASF Services Europe zu lernen: Ich lerne viele verschiedene Abteilungen in den Bereichen Finance und Human Resources kennen, führe verschiedene Tätigkeiten aus: Rechnungen prüfen und buchen, Bewerbungen sichten, Dienstreisen für Mitarbeiter planen und buchen. Die Auszubildenden werden von Beginn an in den täglichen Arbeitsablauf eingebunden und übernehmen ähnliche Aufgaben wie die fest angestellten Mitarbeiter, das gefällt mir gut und es motiviert auch sehr.

Kathrin, 21
BASF Schwarzheide GmbH
Kathrin, 21 BASF Schwarzheide GmbH

 

Ausbildungsberuf: Chemikantin

Was ist das Besondere an Deinem Ausbildungsberuf? Wie würdest Du einem Freund/einer Freundin erklären, was Du den ganzen Tag so machst?

Das Besondere an meinem Beruf ist, dass er so viele Themengebiete abdeckt: von Chemie und Physik über Elektrotechnik und Qualitätsmanagement bis hin zu Produktionstechnik. Wenn ich von Freunden gefragt werde, dann ist meine Antwort meistens: Wir sind dafür zuständig, dass Produkte mit hoher Qualität auf den Markt kommen – beginnend beim Rohstoff bis hin zum Versand des fertigen Produkts.

Kristina, 19
Schulabschluss: Mittlere Reife
Kristina, 19 Schulabschluss: Mittlere Reife

 

Ausbildungsberuf: Restaurantfachfrau

Wo wird dein Weg bei BASF SE hinführen, hast du eine Idee?

Zunächst werde ich nach meiner Ausbildung für ein Jahr im Gesellschaftshaus bleiben. Wo ich dann arbeiten möchte, da bin ich mir noch nicht sicher. Interessieren würde mich die Arbeit auf einem Schiff, im Ausland oder auch in einem anderen Gourmetrestaurant in der Region. Aber ich bin mir sicher, dass, egal wo es mich hinverschlägt, meine Chefs und die BASF mich unterstützen werden, den richtigen Weg zu gehen und einen passenden Platz für mich zu finden.

Robert, 21
BASF Performance Polymers GmbH
Robert, 21 BASF Performance Polymers GmbH

 

Ausbildungsberuf: Elektroniker für Betriebstechnik

Wieso hast Du Dich für eine Ausbildung bei BASF Performance Polymers entschieden?

Die BASF - und damit auch die BASF Performance Polymers - ist bekannt als ein sehr guter Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung ist interessant und anspruchsvoll und es gibt vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Außerdem lernte ein guter Bekannter von mir zu der Zeit Maschinen- und Anlagenführer und hat mir die BASF empfohlen.

Philip, 20 
BASF Personal Care and Nutrition GmbH
Philip, 20 BASF Personal Care and Nutrition GmbH

 

Ausbildungsberuf: Industriemechaniker

Fällt Dir ein besonderes oder lustiges Erlebnis bei BASF ein?

Besonders war für mich, als ich wegen eines Defekts an der Weiche der werksinternen Pipeline die Chance hatte die ganze Weiche zu demontieren und zu reparieren. Beeindruckend fand ich dabei vor allem die Größe des Bauteils und seine komplexe Mechanik.

>> Richtig bewerben: In 5 Stepps zu deinem Traumberuf!

>> Top 100 Arbeitgeber: Das erwartet dich bei BASF!