5 Arten von Geschwistern – welche kennst Du?

Dagi Bee Lena Geschwister
Verstehen sich prima: Dagi und ihre kleine Schwester Lena!

Es gibt 2 Arten von Geschwistern: große und kleine.

Naja, stimmt schon irgendwie. Aber ganz so einfach ist es nicht!

Denn wir kennen mindestens 5 (gute und weniger gute ...) Arten von Geschwistern! Mit welcher davon hast Du es Zuhause zu tun?

 

1. Der große Beschützer-Bruder

Er passt superlieb auf seine kleinen Geschwister auf. Jüngeren Brüdern bringt er die wichtigen Dinge des Lebens bei, wie Mädchen ansprechen oder Rasieren. Jüngere Schwestern lässt er nicht aus den Augen. (Dafür hat er oft echt hotte Freunde, die er mit nach Hause bringt ...)

 

2. Die coole Schwester

Egal, ob sie älter oder ein bisschen jünger ist: Sie hat ständig neue Klamotten, coole Accessoires und das beste Make-Up. (Bekommt die mehr Taschengeld oder wie macht die das??) Unser Tipp, wenn Du auch so eine coole Schwester hast: Sei immer lieb zu ihr! Dann leiht sie Dir ihren ganzen Kram auch aus ;-)

 

3. Die nervige Schwester

Ist meistens jünger und oberpeinlich. Sie will immer dabei sein, obwohl sie einfach nicht dazu passt. Am ätzendsten wird es, wenn sich Eure Eltern einschalten: "Oooch, nun lasst *wieauchimmersieheißt* doch auch mitmachen!" *NERV!*

 

4. Die Petze

Egal ob Bruder oder Schwester, jünger oder älter: Petzen sind die Loser unter den Geschwistern. Weil sie nicht verstehen, dass Ihr als Geschwister viel weiter kommt, wenn Ihr zusammenhaltet. Aber mach Dir keine Hoffnungen: Kapieren werden die meiste von ihnen das nie. Einmal Petze, immer Petze.

 

5. Der zuckersüße kleine Bruder

Er ist der niedlichste weit und breit und einfach nur zum Knuddeln! Natürlich ist es ihm oberpeinlich, wenn Du so etwas sagst, weil er sich selbst für unfassbar lässig und cool hält. Aber ganz egal, wie alt und groß er wird: Er wird ewig dein kleiner, süßer Lieblingsbruder bleiben!