Zac Efron

Steckbrief Zac Efron

Seinen großen Durchbruch schafft Zac Efron im Jahr 2006 durch seine Rolle im Disneyfilm "High School Musical". In dem Film spielt er gemeinsam mit Vanessa Hudgens die Hauptrolle. Im gleichen Jahr steht Zac auch noch für den Musicalfilm "Hairspray" vor der Kamera.

Nachdem der 2. Teil von "High School Musical" wieder ein riesiger Erfolg wird, dreht er 2007 die Komödie "17 Again - Back to High School". 2008 zählt Efron zu den am besten verdienenden Jungschauspielern Hollywoods. 2012 wirkt er in insgesamt vier Filmen mit. Um sich völlig auf seine Schauspielkarriere konzentrieren zu können, lehnt er bis heute mehrere Angebote für die Aufnahme eines Soloalbums ab.

Biografie Zac Efron
Zac Efron erblickt am 18. Oktober 1987 in Kalifornien das Licht der Welt. Seine Eltern sind Ingenieur David Efron und Sekretärin Starla Baskett. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Dylan wächst er in San Luis Obispo auf. Mit elf Jahren beginnt Zac, Klavierstunden zu nehmen. Nebenbei spielt er Klarinette und Gitarre. Zu dieser Zeit wird auch sein Gesangstalent entdeckt. Im Jahr 1999 steht er im Musical "Gypsy" auf der Bühne. Da ihm das Theaterspielen viel Freude bereitet, wird er Mitglied eines Improvisationstheaters. Nachdem er auf der Suche nach neuen Rollen mehrere Castings in Los Angeles durchläuft, erhält er mit 15 Jahren Auftritte in den Serien "Firefly" und "Emergency Room". Da seine Filmkarriere immer weiter voranschreitet, gibt Zac seinen ursprünglichen Plan, an der University of Southern California zu studieren, auf. Zac Efron ist mehr als drei Jahre mit seiner Schauspielkollegin Vanessa Hudgens zusammen. Im Dezember 2010 trennen sie sich. Ende 2012 zieht Zac allein nach San Fernando Valley in Hollywood.