Transfer-Countdown

Transfer-Countdown

Am 31.08 macht das Transferfenster dicht – wir halten euch rund um die Uhr auf dem Laufenden: Wer ist wo im Gespräch, welche Deals sind fix und welche Wechsel drohen zu scheitern? Hier erfahrt ihr es!

Kampl-Deal rückt näher

Kevin Kampl hat laut verschiedener Medienberichten bereits den Medizincheck bei RB Leipzig absolivert und steht kurz vor dem Wechsel zum CL-Teilnehmer. Die Ablösesumme soll sich inklusive Bonuszahlungen auf ca. 20 Millionen Euro belaufen.

Höwedes mit Juve einig

Nach 16 Jahren kehrt Benedikt Höwedes Schalke 04 den Rücken zu. Für eine Leihgebühr von 4 Millionen Euro wechselt der Ex-Kapitän der Schalker zur "Alten Dame", weitere elf Millionen wären im Falle einer Kaufoption fällig. Dem Innenverteidiger wurde zu Beginn der Saison sein Kapitänsamt entzogen und fand sich in den ersten beiden Spielen nur auf der Bank wieder.

TSG und BVB mit Tauschgeschäft

Der BVB gibt in der Transfer-Endphase nochmal ordentlich Gas. Nach der Verpflichtung von Andrey Yarmolenko kommt nun noch der U-21-Europameister Jeremy Toljan für rund 7 Millionen Euro zu der Borussia, wo er einen Fünfjahresvertrag erhält. Im Gegenzug wechselt Felix Passlack für zwei Jahre auf Leihbasis zur TSG. 

Chelsea an Rafinha dran

Wildert der FC Chelsea beim deutschen Rekordmeister? Angeblich sollen die "Blues" an einer Verpflichtung von Bayerns Rechtsverteidiger Rafinha interessiert sein. Mit Joshua Kimmich hat der Brasilianer starke Konkurrenz auf seiner Position und wird derzeit nicht am deutschen Nationalspieler vorbei kommen. Fraglich bleibt, ob Bayern den Backup ziehen lassen will.

Mbappe-Deal vor Abschluss

Verschiedenen Medienberichten zufolge ist der Deal zwischen dem AS Monaco und dem PSG fix. Demnach wechselt der 18-Jährige Kylian Mbappe vorerst für ein Jahr auf Leihbasis zu Paris. Danach kann der Klub, der schon Neymar für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro verpflichtet hat, die Kaufoption ziehen. Diese beläuft sich auf rund 150 Millionen Euro, könnte aber inklusive zusätzliche Bonuszahlungen noch auf 180 Millionen steigen. Eine offizielle Bestätigung der Vereine steht aber noch aus!

Liverpool bleibt in der "Coutinho-Frage" stur

Was passiert mit Philippe Coutinho und dem FC Liverpool? Der Brasilianer macht kein Geheimnis aus seinem Wechselwunsch zum FC Barcelona. Zuletzt pausierte der Ausnahmespieler von Jürgen Klopps Truppe aufgrund starker Rückenschmerzen. Umso verblüffender, dass Coutinho nun mit der brasilianischen Nationalmannschaft unterwegs ist und dort auch mittrainierte. Der brasilianische Arzt und zudem ein enger Vertrauter des Spielers scheint die Lösung gefunden zu haben: Seiner Meinung nach kamen die Schmerzen vom emotionalen Stress, den Coutinho aufgrund des Wechseltheaters hat. Ob Liverpool aber doch noch weich wird und sich auf einen Deal mit Barcelona einlässt, bleibt fraglich. Bislang schlugen "Die Reds" schon drei Angebote aus. Es bleibt spannend...

Dembélé vorgestellt

Lange zog sich das Wechseltheater zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona hin, seit dem 28.08 ist es aber offiziell: Der 19-jährige Ousmane Dembélé wechselt für rund 150 Millionen Euro zu den Katalanen. Peinlich: Bei seiner Vorstellung wollte Dembélé die Fans mit ein paar Tricks beeindrucken. Der sogenannte "Okocha" ging voll in die Hose, wofür er Hohn und Spott auf den Social Media-Kanälen erntete. Ihm kann es egal sein, sein Lebenstraum scheint mit dem Wechsel zu Barca in erfüllung gegangen zu sein.

Diego Costa auf dem Absprung

Der spanische Mittelstürmer Diego Costa wird aller Voraussicht nach den FC Chelsea verlassen. Grund dafür ist das schlechte Verhältnis zu seinem Trainer Diego Conte. Dieser teilte Costa frühzeitig mit, dass er in der kommenden Saison nicht mit dem 28-Jährigen plane. Seitdem ließ sich Costa auch cniht mehr an Stamford Bridge blicken. Einen Abnehmer ist auch schon gefunden: Sein Ex-Klub Atlético Madrid will den "verlorenen Sohn" für rund 43 Millionen Euro zurück holen. Das einzige Problem: Den Spaniern wurde eine Transfersperre bis ende des Jahres auferlegt. Daher könnte Costa zunächst ausgeliehen werden, bevor dann zum neuen Jahr in seine alte Heimat zurückkehrt. Top-Anwärter auf die Leihe ist der FC Everton. Eine offizielle Bestätigung steht jedoch noch aus.

Keita zu Liverpool

Leipzigs Spielmacher Naby Keita wird ab der Saison 2018/19 für die "Reds" auflaufen. Der Wunschspieler von Jürgen Klopp wird für die Rekordsumme von 70 Millionen Euro verpflichtet und ist damit der teuerste Transfer der Liverpooler Vereinsgeschichte. Einem Wechsel in diesem Sommer haben die Leipziger aufrgrund der CL-Premiere einen Riegel vorgeschoben. Keita äußerte sich auf der Homepage von Leipzig wie folgt: "Meine Zukunft ist jetzt geklärt und ich kann mich voll darauf konzentrieren, RB Leipzig zu helfen, um unsere Ziele in dieser Saison zu erreichen."  

Was passiert mit Alexis Sanchez?

Nach der bitteren Niederlage in Liverpool (0:4) sind die Wechselgerüchte um Arsenals Alexis Sanchez noch einmal neu aufgekocht. Demnach wurde sogar eine Krisensitzung einberufen, bei der sich viele Spieler für einen Sanchez-Abgang stark machten. Manchester City bleibt optimistisch, den Transfer des Chilenen noch in diesem Transferfenster über die Bühne zu bekommen. Arsenal sei angeblich bereit, den Chilenen für 80 Millionen Euro ziehen zu lassen. 

Last-Minute-Transfer für Draxler?

Nachdem Paris Saint Germain die Topstars Neymar und Mbappe verpflichteten, schwinden die Chancen auf einen Stammplatz für Julian Draxler zunehmend. Doch zum jetzigen Stand gibt es keine ernstzunehmenden Verhandlungen mit anderen Vereinen. Auch Bundestrainer Löw beteuert die Wichtigkeit des Deutschen für PSG und rechnet mit einem Verbleib. Sollte A. Sanchez Arsenal London jedoch verlassen, wäre Draxler ein adäquater Ersatz für die Gunners auf Außen.

 

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 34,49 Prime-Versand
Sie sparen: 15,46 EUR (31%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand