BRAVO.de Logo
Job
LOL
Wissen
Abo
Die reichsten DJs 2014

Die reichsten DJs 2014

Sie bringen jede Party zum Kochen - und ihre Geldbörse zum Platzen. Aber wer ist der reichste DJ 2014?
Calvin Harris ist der DJ-Topverdiener© Getty Images
Calvin Harris ist der DJ-Topverdiener
Mit diesen Typen ist Party garantiert! Avicii, Tiësto, Skrillex und Co. bringen jeden zum Abfeiern. Doch nicht nur auf coolen Festivals und Events sind sie zu Helden geworden, auch in den Charts haben sie sich durchgesetzt.

So ist der 46-jährige David Guetta seit 2009 mit Hits wie "Sexy Bitch" oder "Titanium" ganz vorne mit dabei. Sein Konkurrent Calvin Harris bricht in England sogar Rekorde! Der 29-Jährige schaffte als erster Künstler mit seiner neuen Single "Thinking About You" den neunten Top-Ten-Hits aus seinem Album "18 Months".

Jetzt hat das Wirtschaftsmagazin Forbes die Liste der bestbezahlten DJs 2014 herausgebracht. Und zum zweiten Mal ist Calvin der Topverdiener im DJ-Biz.

Du willst auch DJ werden? Hier erfährst du, wie es geht!

Die reichsten DJs 2014

1. Calvin Harris: ca. 49,7 Millionen Euro
2. David Guetta: ca. 22,6 Millionen Euro
3. Avicii: ca. 21,1 Millionen Euro
3. Tiësto: ca. 21,1 Millionen Euro
5. Steve Aoki: ca. 17,3 Millionen Euro
6. Afrojack: ca. 16,6 Millionen Euro
7. Zedd: ca. 15,8 Millionen Euro
8. Kaskade: ca. 12,8 Millionen Euro
9. Skrillex: ca. 12,4 Millionen Euro
10. Deadmau5: ca. 12 Millionen Euro
11. Hardwell: ca. 9,8 Millionen Euro
12. Armin Van Buuren: ca. 9 Millionen Euro
12. Steve Angello: ca. 9 Millionen Euro


Wer war der reichste DJ 2013? Klick dich durch die Galerie, dann erfährst du es!
Kommentiere diesen Artikel
Weitere Infos zur Galerie
Die reichsten DJs 2014
Das erwartet Dich
13 Bilder
Datum
20. August 2014
Themen
Teilen
Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigst Du in folgende Vorgehensweise ein.

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird BRAVO die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird BRAVO die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Du hast den Artikel erfolgreich weiterempfohlen. Vielen Dank!
Warte...
E-Mail wird abgeschickt ...
Daniele Negroni
Daniele Negroni geht wieder auf Tour!
Noch zwei Monate, dann geht Daniele Negroni wieder auf Tour! mehr
Die BRAVO-Charts!
Die BRAVO-Charts!
Die BRAVO Leser Top 20 - jetzt gleich voten! Welchem Titel gibst Du Deine Stimme?mehr
Ariana Grande
In dem neuen Musikvideo zu "Break Free" macht Ariana Grande einen Ausflug ins Weltall. Dort erlebt sie so einiges!mehr