13

Raúl Richter: "Ich bin aus dem Schulchor geflogen!"

Raúl Richter würde gern singen können

"DSDS"-Moderator und "GZSZ"-Star Raúl Richter spricht über seine kurze Gesangskarriere und seinen Traum, selbst mal bei "DSDS" mitzumachen.

Samstag für Samstag moderiert Raúl Richter "Deutschland sucht den Superstar" - am kommenden Samstag steht das große Finale an. "Ich bin es normalerweise gewohnt im Studio und mit Kameras zu arbeiten, aber die Live-Situation ist eine tolle Herausforderung, der ich mich gern gestellt habe. Ich könnte mir durchaus vorstellen, das auch weiterhin zu machen - auch im Rahmen von DSDS", erklärt der 26-Jährige im BRAVO.de-Interview.

Aber ist er eigentlich auch selbst ein talentierter Sänger? "Ich würde gern singen können, aber kann es nicht. Ich hatte zwar mal Gesangstraining für ein Projekt, aber der Lehrer meinte: 'Raúl, das kannst Du vergessen'. Versteh ich, ich bin früher sogar aus dem Schulchor rausgeflogen, weil ich zu schlecht war. Und ich durfte im Musikunterricht auch nicht mehr mitsingen – die ganzen Klassenkameraden haben mich schon komisch angeguckt."

Doch hätte der Schauspieler Talent, würde er auch vor Castingsshows nicht Halt machen. "Wenn ich wüsste, dass ich singen kann, hätte ich auch bei 'DSDS' mitgemacht. Das ist doch eine einmalige Chance, aus dem Nichts erfolgreich zu werden!“

Na ja, zu "DSDS" hat es Raúl Richter ja trotzdem geschafft - auch ohne Super-Stimme!

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Deine Meinung:

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare:

Dein Kommentar

  • Bild auswählen
    Die Dateien müssen kleiner als 5 MB sein.
    Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.