Pokemon Go: 4.500 Euro Rechnung nach Pokemon-Jagd!

Pokemon Go: Roaming wird teuer

Pokemon Go wird momentan auf der ganzen Welt gezockt. Auch Sport-Stars sind der wilden Taschenmonster-Jagd mittlerweile komplett verfallen. Auch ein Teilnehmer der olympischen Sommerspiele in Rio ist ständig am zocken - und hat jetzt die Rechnung dafür bekommen.

 
 

Pokemon Go: Teures Vergnügen im Ausland

Kohei Uchimura ist ein äußerst erfolgreicher Turner. Der Japaner wurde bereits sechsmal Weltmeister und zählt dementsprechend zu den absolut Besten in dieser Sportart. Wenn er nicht gerade trainiert oder Medaillen sammelt, ist seine Lieblingsbeschäftigung - wie sollte es auch anders sein - Pokemon Go! Wie es scheint, spielt der 27-Jährige allerdings ein bisschen mehr, als die meisten anderen. 

Uchimura erhielt jetzt nämlich eine saftige Rechnung von seinem Handy-Anbieter. Festhalten: Satte 4.500 Euro soll der Japaner wegen seiner ausgiebigen Pokemon-Jagd in Rio bezahlen - Autsch! Der Grund dafür sind die hohen Roaming-Gebühren im Ausland. 

 

Pokemon Go: Uchimura hat Glück

Der mehrfache Turn-Weltmeister kommt aber anscheinend noch einmal mit einem blauen Auge davon. Der Anbieter nahm die Rechnungskosten jetzt zurück hat seinen Vertrag extra für die Pokemon-Jagd im Ausland angepasst. 

Wir sind uns sicher: Solang Uchimura in Brasilien wenigstens ein paar seltene Pokemon fängt, wird er auch ohne Goldmedaille mit einem Lächeln wieder nach Hause fliegen. 

Jetzt BRAVO News kostenlos bei WhatsApp und im Facebook Messenger!

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 34,49 Prime-Versand
Sie sparen: 15,46 EUR (31%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand