Mobbing kann jede und jeden treffen

Anzeige
Mobbing
Mobbing kann jede und jeden treffen. . .

Du kommst morgens in die Schule – und plötzlich dissen dich deine Mitschülerinnen und Mitschüler. Hinter deinem Rücken flüstern sie und kichern.... In den sozialen Netzwerken gibt es böse Gerüchte über dich...oder Fake-Fotos von dir.... Zwar machen nicht alle mit, aber keiner tut etwas dagegen. Du fühlst dich allein....Was für ein Albtraum!!!

 

Mobbing kann jede und jeden treffen

Mobbing kann jede und jeden treffen. Auch dich. Mobber sind feige! Sie fühlen sich nur stark, wenn andere mitmachen oder den Mund halten. In fast allen Fällen verbünden sich mehrere gegen eine Person, die schwächer ist und nicht viel Unterstützung in der Klasse zu erwarten hat.

Viele Schülerinnen und Schüler haben Mobbing schon selbst erfahren. Oft sind es gemeine Sprüche. Manchmal wird die oder der Gemobbte aber auch ausgeschlossen oder es werden Geschichten über sie/ihn erzählt die nicht stimmen, sie werden systematisch fertig gemacht. Wenn sich solche Attacken wiederholen und über einen längeren Zeitraum gehen, spricht man von Mobbing.

 

Du kannst Mobbing stoppen!

Es gibt nicht nur Täterinnen oder Täter und Mobbing-Opfer. Es gibt auch viele Mitläuferinnen und Mitläufer. Aus Angst, selbst zur Zielscheibe zu werden, traut sich kaum jemand  Partei für Mobbingopfer zu ergreifen. Aber indem  sie nichts gegen die Mobber tun, werden diese  Täterinnen und Täter stark.

Du musst nicht jede und jeden aus der Klasse mögen. Aber niemand darf einem anderen körperlich oder seelischen Schaden zufügen. Wer beim Mobbing mitmacht oder den Opfern nicht hilft, stärkt die Täterinnen und Täter und macht sich mitschuldig.

Das kannst du gegen Mobbing tun:

Werde aktiv!

Hilf Mobbing-Opfern!

Bitte andere um Hilfe, wenn du von Mobbing betroffen bist! 

Noch mehr Tipps, was du gegen Mobbing und Cyber-Mobbing tun kannst, findest du auf loveline.de.