Miley Cyrus

Steckbrief Miley Cyrus

Weil Mileys Vater eine Rolle in der TV-Serie "Doc" bekam, zog die Sängerin im Jahr 2001 gemeinsam mit ihrer Familie für vier Jahre nach Toronto, Kanada. Dort kam Miley Cyrus ebenso auf den Geschmack, Schauspielerin zu werden. Nachdem sie einige kleinere Rollen ergatterte, bekam sie 2005 schließlich die Hauptrolle in der erfolgreichen Disney Channel-Serie "Hannah Monatana".

Mit der Serie schaffte sie ihren großen Durchbruch und wurde über Nacht zum weltweiten Teenie-Idol . Nach "Hannah Montana" fing Miley sich mehrere Hollywood-Rollen ein, unter anderem in dem US-Film "LOL-Laughing Out Loud". 2007 verdiente sie bereits 18,2 Millionen US-Dollar. Auch gesanglich startete Miley Cyrus voll durch. Die aktuellste Platte trägt den Titel "Bangerz" und erschien im Oktober 2013. Die zweite Single dieses Albums, "Wrecking Ball", sicherte ihr den ersten Nummer-eins-Hit in den USA. Die Schauspielerin und Sängerin zählt zu den erfolgreichsten Teen-Stars aller Zeiten.

Biografie Miley Cyrus
Miley Cyrus wurde am 23. November 1992 als Tochter des amerikanischen Country-Musikers Billy Ray Cyrus und seiner Frau Tish geboren. Ihre Kindheit verbrachte das "Hannah Montana"-Girl auf der Farm ihrer Eltern in Thompson's Station, Tennessee, wo sie ebenso die Schule besuchte. Miley Cyrus hat außerdem fünf Geschwister, wovon drei Halbgeschwister sind. Als Kind bekam die Sängerin den Spitznamen Smiley, woraus später Miley wurde. 2008 änderte die Blondine ihren Vornamen offiziell von Destiny Hope zu Miley Ray. Seit 2009 war Miley Cyrus mit dem Schauspieler Liam Hemsworth zusammen. Das Paar lernte sich bei den Dreharbeiten zu ihrem gemeinsamen Film "Mit dir an meiner Seite" kennen. Im Mai 2012 verlobten sich die beiden Stars sogar, trennten sich aber im September 2013 wieder.