72

Liam Payne: Feuer in seinem Apartment - so geht es seinem Kumpel Andy

[b]Ein [seo-b]Feuer ist in Liam Payne[/seo-b]s[/b] Apartment ausgebrochen

Horror für Liam Payne! Ein Feuer ist in seinem Apartment ausgebrochen und hat seinen Kumpel Andy schwer verletzt. Wie es ihm jetzt geht...

Was für ein Schock: Aus der coolen Grill-Party mit Freunden wurde plötzlich ein tragischer Unfall! Am Montagabend (2. September 2013) fing der Balkon in Liam Paynes Londoner Apartment auf einmal Feuer!

Was war passiert?

Laut "Daily Mail" brach das Feuer auf Liam Paynes Balkon gegen 21:45 Uhr aus. Kumpel Andy wollte Gas für den Heizpilz auffüllen, machte dabei allerdings einen Fehler. Plötzlich stand der ganze Balkon in Flammen. Liams Jugendfreund erlitt Verbrennungen an 20 Prozent seiner Hände und seines Gesichts. Auch zwei weitere Gäste der Grill-Party erlitten oberflächliche Verbrennungen. Liam Payne brachte seine verletzten Freunde nach dem Feuer direkt ins Krankenhaus.

Liams Freund Andy wurde bei dem Brand verletzt © Twitter

Wie geht es Andy?

Vor allem Andy hat es schwer getroffen. Nach etlichen Behandlungen ist er nach Aussagen seiner Freundin aber wieder stabil.

Dass nichts Schlimmeres passiert ist, hat er vor allem dem One Direction-Star zu verdanken. "Ich hab mit Liam telefoniert und er hat mir genau gesagt, was passiert ist", erklärt Andys Stiefvater Matthew Baker nun. "Liam half ihm, indem er die Flammen ausgeschlagen und ihn mit Wasser besprüht hat. Er hat sehr schnell reagiert. Es ist schlimm genug, aber hätte noch viel grausamer enden können!" Für Matthew ist Liam ein Held!

Hier geht's zur großen One Direction Galerie!

Die Feuerwehr, die mit 35 Mann anrückte, konnte das Feuer am Montagabend schnell löschen - aber fast der gesamte Balkon ist zerstört. Doch das alles ist Liam egal, solange es seinen Freunden besser geht.

Wir wünschen Andy weiterhin gute Besserung!

Deine Meinung:

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare:

Dein Kommentar

  • Bild auswählen
    Die Dateien müssen kleiner als 5 MB sein.
    Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.