Kay One

Kay One beginnt seine musikalische Karriere als Rapper bereits im Alter von 13 Jahren. Der Start ins Musikbusiness nimmt einige Zeit in Anspruch, aber drei Jahre später gewinnt Kay One in Stuttgart den größten deutschen Rap-Wettbewerb, den „Royal Rumble“. Nur ein Jahr später, mit 17, zieht er seinen ersten Plattenvertrag bei „Royal Bunker“ an Land und veröffentlicht zusammen mit dem Rapper Jaysus unter dem Namen „Chablife“ einige Songs, die jedoch relativ unbekannt bleiben. 2005 trennen sich die Wege der beiden Rapper und Kay One heuerte bei Eko Freshs Label „German Dream“ an. Im Dezember 2006 lernt Kay One Bushido kennen und wechselt 2007 zu dessen Label „ersguterjunge“.

Zusammen mit Bushido und Chakuza nimmt er die Single „Alles Gute kommt von unten“ auf und schafft es damit zum ersten Mal in die deutschen und österreichischen Charts. Auch in Bushidos Kinofilm „Zeiten ändern Dich“, der 2010 Premiere feiert, erhält Kay One eine Nebenrolle.

Sein Debüt-Album „Kenneth allein zu Haus“ erscheint am 7. Mai 2010 und enthält viele Features anderer bekannter Rapper wie Bushido, Fler und Frauenarzt. Die erste ausgekoppelte Single trägt den Namen „Ich brech die Herzen“ und landet auf Platz 67 der deutschen Charts. Mitte Oktober desselben Jahres bringt Kay One zusammen mit Bushido und Fler das Album „Berlins Most Wanted“ heraus, das es auf Platz 2 der deutschen Charts schafft. Das zweite Solo-Album, „Prince of Belvedair“, erscheint 2012, die dritte Platte („Rich Kidz“) wird am 25. Oktober 2013 veröffentlicht.

Biografie Kay One

Kay One wird am 7. September 1984 in Friedrichshafen unter dem Namen Kenneth Glöckler geboren. Mit zwei Geschwistern wächst er in Ravensburg auf und kommt durch seinen älteren Bruder bereits früh in Kontakt mit der Musik-Szene. 2008 führt Kay One eine Beziehung mit der Monrose-Sängerin Mandy Capristo, die seit Januar 2013 mit Fußballstar Mesut Özil liiert ist. Außerdem ist Kay One 2014 für die Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ als Juror an den Start gegangen.