John Cena: Der WWE-Star über sein Comeback und neue Kinofilme

John Cena WWE
John Cena ist schon seit längerer Zeit nicht nur im WWE Ring erfolgreich

John Cena leiht seine Stimme im neuen Animationsfilm „Ferdinand“ einem Stier und ist neben Kate McKinnon und Peyton Manning zu hören. 

„Ferdinand“ ist die neueste animierte 3D-Komödie von Blue Sky Studios und 20th Century Fox Animation. John Cena leiht dem Hauptcharakter seine Stimme. Der 40-Jährige ist als Profi-Wrestler, Schauspieler, Synchronsprecher und Model wohl einer der meist beschäftigten Männer der Welt. 

 

John Cena: Darum geht es in "Ferdinand"

Der Film erzählt die Geschichte eines riesigen Stieres mit einem noch größeren Herzen: Ferdinand (John Cena). Er wird von seiner Familie getrennt und muss seinen Weg zurück zu seinem Zuhause in Spanien finden. Gemeinsam mit einer Gruppe von Außenseitern begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise, um seine Familie zu finden. Neben John Cena sind Kate McKinnon, Bobby Cannavale, Raúl Esparza, Jeremy Sisto und der NFL-Schwergewichtler Peyton Manning zu hören. Die Geschichte basiert auf dem beliebten Kinderbuch „The Story of Ferdinand“ von Munro Leaf und Robert Lawson. 

John Cena zählt zu den erfolgreichsten WWE-Superstars der Welt. Nachdem er 2015 an der Seite von Amy Schumer in „Dating Queen“ zu sehen war, nahm seine Schauspiel-Karriere an Fahrt auf und mittlerweile gehört er zu den gefragtesten Newcomern in Hollywood. In „Ferdinand“ beweist er zum vierten Mal sein Talent als Synchronsprecher in Animationsfilmen. Cena spielte in diesem Jahr außerdem in Hits wie „Daddy's Home 2“ und “The Wall“ mit. 2018 wird er in „Psych: The Movie“, „Transformers 6“ und „Blockers“ zu sehen sein. 

 

John Cena: Wann ist er wieder im WWE Ring?

John Cena stand unserer Reporterin Rachel Kasuch im Interview Rede und Antwort und sprach über seinen vollen Terminkalender und die Arbeit an „Ferdinand“. Außerdem verriet der 40-Jährige was ihn auf die Palme bringt, was es mit seinem berühmten Catchphrase „You Can't See Me“ auf sich hat und wann wir ihn wieder im Ring sehen werden. „Die einzige Verzögerung besteht darin, dass ich gerade noch ein anderes Projekt filme und sie mich nicht kämpfen lassen wollen", so Cena. „Denn wenn ich mir die Nase brechen lasse und so zurück ans Set komme, würde das alles durcheinander bringen. Ich hoffe, dass ich, sobald ich damit fertig bin, gleich wieder in den Ring kann. Ich freue mich darauf.“ Um mehr von John Cena zu erfahren, schaut euch das  Video-Interview an. 

Unser Video-Interview mit John Cena findet ihr hier: