BRAVO.de Logo
Job
LOL
Wissen
Abo
Ungewöhnliche Berufe

Verrückte Berufe

Du möchtest einen Ausbildungsberuf, der nicht von jedem gemacht wird? Dann haben wir vier coole Ideen für dich: Check diese verrückte und ungewöhnliche Berufe!

Tatortreiniger

© Thinkstock
Was macht ein Tatortreiniger?
Als Tatortreiniger wird man von Hausverwaltungen, Wohnungsbesitzern oder Hotels beauftragt um die Spuren eines Gewaltverbrechens oder eines natürlichen Todes zu beseitigen. Oft bleiben Blut oder andere Körperflüssigkeiten, die bei der Verwesung austreten, zurück und die müssen entfernt werden. Wo eine Leiche lag, muss viel und vor allem mit speziellen Methoden geputzt werden, damit die Wohnung oder das Hotelzimmer wieder benutzt werden kann.

Wie wird man das?
Wer einmal als Tatortreiniger arbeiten möchte, muss zuerst einer dreijährige Ausbildung zum Gebäudereiniger machen. Nach oder auch schon während der Ausbildung kann man sich weiterbilden, um sich dann so nennen zu können. Dieser Beruf ist sehr knifflig und es gehört viel dazu, richtig mit dem Tod umzugehen!

Keine falschen Vorstellungen!
Als Tatortreiniger beseitigt man "nur" die sterblichen Überreste. Man macht keine Ermittlungsarbeit, wie sie z.B. die Polizei übernimmt! Auch Tatorte werden eher seltener besucht, meistens führt einen der Auftrag in Messie-Wohnungen oder zu vergessenen Toten, also jenen Menschen, die allein gestorben sind und oft wochenlang nicht gefunden werden.

Modist

© Getty Images
Was macht ein Modist?
Viele Mädchen wollen einen Beruf machen, der etwas mit Mode zu tun hat. Doch nur wenige kennen den Beruf des Modisten! Als Modist machst du Hüte aus Filz, Stoff, Leder oder Stroh! Auch andere Kopfbedeckungen wie Mützen werden von Modisten gemacht.

Wie wird man das?
Als Modist macht man drei Jahre eine duale Ausbildung, d.h. man istt abwechselnd imAusbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Man lernt alles - von den handwerklichen Grundlagen bis zu Berechnung, wie viele Materialen man braucht!

Keine falschen Vorstellungen!
Da heutzutage nicht mehr viele Menschen sich Hüte bei Modisten anfertigen lassen, arbeiten die meisten Modisten beim Theater oder an Filmsets! Außerdem arbeiten fast nur Mädchen in diesem Beruf.

Du willst mal hinter die Kulissen schauen? Gewinne mit dem Handwerk ein Entdecker-Praktikum bei der Fashion Week oder bei "The Voice of Germany"!

Okularist

Was macht ein Okularist?
Ein Okularist macht Augenprothesen und passt diese auch dem Patienten an. Diese Augenprothesen werden aus Glas geblasen, damit sie besonders natürlich wirken. Neuerdings gibt es auch Prothesen aus Plastik.

Wie wird man das?
Für den Beruf des Okularisten gibt es keine staatliche Ausbildung. Trotzdem dauert die Ausbildung sechs Jahre nach Richtlinien und Prüfungen durch den Bundesverband Deutsche Ocularistische Gesellschaft e. V. (DOG) und den Allgemeinen Ocularisten Verband e. V. (AOV). In der zweistufigen Ausbildung werden medizinische Kenntnisse gelernt, aber besonders die handwerkliche Fähigkeit, ein Auge aus Glas herzustellen, das realistisch aussieht.

Keine falschen Vorstellungen!
Man muss in diesem Beruf auch gut mit Menschen umgehen können, denn man wird im Arbeitsalltag immer wieder mit persönlichen Schicksalen zu tun haben. Es ist für die Betroffenen oft nicht einfach, denn meistens hängt eine tragische Geschichte damit mit dem Verlust des Auges zusammen.

Doch zu crazy? Spannende Ausbildungsberuf bei REWE gibt's hier!

Sounddesigner

Was macht ein Sounddesigner?
Der Sounddesigner erstellt Geräusche und Musik für Filme oder Werbe-Clips. Durch ihn wirkt der Film dann wie echt, denn er kümmert sich um knackende Äste, klappernde Türen, Autos...einfach alles, was die Atmosphäre eines Films oder Hörspiels ausmacht. Um manche Geräusche aufzunehmen, muss der Sounddesigner kreativ werden.

Wie wird man das?
Um Sounddesigner zu werden, braucht man ein gutes Gehör und ein Gespür für Musik. Der Einstieg gelingt auf verschiedene Wege. Einerseits kann man eine Ausbildung als Audiotechniker beginnen und sich dann weiterbilden oder man studiert Musik. Es gibt auch Schulen, die eine schulische Ausbildung zum Sounddesigner anbieten. Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten! Hilfreich sind hier Praktika in der Medienbranche!

Keine falschen Vorstellungen!
Auch Werbe-Clips und nicht nur Kino-Blockbuster brauchen Ton. Die meiste Zeit wird man also eher diese Arbeiten erledigen.
© Thinkstock

Alle Infos zur BRAVO Job-Attacke!

Welchen der vorgestellten Berufe findest du am verrücktesten?
Tatortreiniger
Modist
Okularist
Sounddesigner
Kommentiere diesen Artikel
Weitere Infos zum Voting
Verrückte Berufe
Datum
03. September 2013
Teilen
Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigst Du in folgende Vorgehensweise ein.

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird BRAVO die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird BRAVO die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Du hast den Artikel erfolgreich weiterempfohlen. Vielen Dank!
Warte...
E-Mail wird abgeschickt ...
Test: MINT-Berufe
MINT-Berufe: Hast du das Zeug dafür?
Diese Jobs haben Zukunft, doch - sind die was für dich?mehr
BRAVO Talent Guide
Welche Versicherungen sind während der Ausbildung notwendig?
Welche Versicherungen braucht man in der Ausbildung?mehr
Die Jobs der Stars
Weißt du, welche Jobs deine Stars früher ausgeübt haben? Ein Tipp: Der Beruf von Austin Mahone war ziemlich langweilig!mehr