Soziale Netzwerke - Sicher im Netz!

u schon Mitglied in einem sozialen Netzwerk? Hast Du vielleicht schon ein Profil angelegt? Hier erfährst Du, was Du alles bei Facebook und Co. nicht angeben musst bzw. solltest.
u schon Mitglied in einem sozialen Netzwerk? Hast Du vielleicht schon ein Profil angelegt? Hier erfährst Du, was Du alles bei Facebook und Co. nicht angeben musst bzw. solltest.

"Wir sehen uns online." Hast du dich auch schon mal mit so einem Satz von deinen Freunden verabschiedet? Wenn nicht: Mit "sich online sehen" ist ein Treffen in einem sozialen Netzwerk im Internet gemeint. Netzwerke gibt es viele; in den meisten kannst Du chatten, Fotos bzw. Videos zeigen und tauschen und Freunde online treffen.

Die Anmeldung in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram oder Youtube ist meistens ziemlich einfach, und auf den ersten Blick scheint alles verständlich. Trotzdem solltest Du wachsam sein: Im Internet kann man in viele Fallen tappen.

 

Was Du in sozialen Netzwerken von Dir angeben musst:

Die Anmeldung in sozialen Netzwerken ist kinderleicht. Mit Hilfe eines Nicknames (Spitzname) oder deines richtigen Vornamens und einer E-Mail-Adresse erstellst du ein eigenes Profil. Damit bist du für andere Nutzer auffindbar, und Du kannst so zu ihnen Kontakt aufnehmen. Problem: Bei Facebook muss man seinen echten Namen verwenden. Dies nennt man Klarnamen-Pflicht. Wenn man einen Fantasynamen nutzt, dann kann einen Facebook sogar wieder rauswerfen, weil man damit gegen die Nutzungsbestimmungen verstößt. Das jeweilige Netzwerk stellt dir Speicherkapazität zur Verfügung, damit du Bilder, Videos und Erlebnisberichte hochladen kannst. Bei einigen Netzwerken kannst du durch spezielle Einstellungen Daten nur für bestimmte Personen zugänglich machen. Daher ist es sehr wichtig, sich genau durchzulesen, was von dir zu sehen ist. Überlege dir gut, was andere - vor allem fremde - Personen von dir sehen dürfen und was du lieber für dich behältst.

 

Was Du nicht angeben solltest:

Denk dran: Was Du einmal online veröffentlicht hast, ist nicht so schnell und vor allem nicht so einfach zu löschen. Überlege Dir also gut, welche privaten Daten (Adresse, Telefonnummer, peinliche Fotos, Vorlieben und Hobbies) Du ins Netz stellst. Auch Kommentare auf öffentlichen Facebook-Fanseiten können über Google gefunden werden. Überlege vorher, was du schreibst!

Bei einigen Netzwerken kann man selbst bestimmen, wer was sehen darf (z.B. können dann Bilder nur von Deinen Freunden angesehen werden). Wenn Du also ein Bild online stellen willst, solltest du erstmal den Zugang zu deiner Seite einschränken. Und: Bei fremden Fotos musst du vorher klären, ob Du das Bild überhaupt kostenlos verwenden darfst. Wenn Du das nicht machst, kann das sehr teuer werden.

 

Merkliste:

- Keine persönlichen Daten wie Name, Adresse, Telefon- und Handynummer veröffentlichen

- Keine peinlichen Bilder ins Netz stellen

- Eingeschränkten Zugriff für fremde Nutzer aktivieren

Mach den Test: Auf Netzdurchblick.de erfährst du, ob dein Profil sicher ist und du alles beachtet hast. So kannst Du online auch in Zukunft viel Spaß mit Deinen Freunden haben, ohne Dir Sorgen zu machen. 

Du hast nun einiges über die Sicherheit im Internet erfahren. Auf den nächste Seiten verraten wir Dir, was Du im Internet veröffentlichen kannst und was Du bei Problemen tun solltest!

 

 

Was Du im Internet veröffentlichen kannst:

- Veröffentliche persönliche Angaben in Online-Communities nur eingeschränkt (zum Beispiel nur sichtbar für Deine Freunde)

- Lade nur Videos oder Fotos hoch, bei denen Du sicher bist, dass sie keiner gegen Dich verwenden kann

- Schließe neue Bekanntschaften im Internet nur mit Vorsicht (Du weißt nie, wer hinter dem anderen Bildschirm sitzt)

- Wenn Du Opfer einer Mobbingattacke wirst, wende Dich umgehend an eine Bezugsperson (Eltern, Lehrer, Geschwister, Freunde)

- Wenn Du das Gefühl hast, belästigt zu werden, blockiere oder melde diese Person

 

 

Was Du im Internet lieber nicht veröffentlichen solltest:

- Lade keine freizügigen Fotos oder Videos von Dir und deinen Freunden hoch! Das Internet vergisst nie! Auch nach Jahren können Deine Fotos gefunden werden

- Achte beim Chatten darauf, dass Du nicht zuviel Privates verrätst (Adresse, Handynummer, Kontonummer etc.)

- Vertraue keiner Internetbekanntschaft, Du weißt nie, wer sich dahinter verbirgt

- Schließe Dich keinen Mobbing-Gruppen an! Nach dem Prinzip: "Was Du nicht willst, das man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu."

 

 

 

Helloween Narben Tattoos
 
Preis: EUR 2,99
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 41,40 Prime-Versand
Sie sparen: 8,55 EUR (17%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand