Beine rasieren: So bekommst du glatte Beine

Glatte Beine - so geht's!
Glatte Beine - so geht's!

Beine rasieren ohne Pickelchen zu bekommen ist gar nicht schwer! Wir zeigen dir, wie du schöne, glatte Beine haben kannst!

Beine rasieren ist zwar manchmal ganz schön lästig, aber dafür hast du danach eine tolle glatte Haut! Wie, bei dir ist das nicht so? Du hast nach dem Beinerasieren sogar kleine Stoppelchen, Rötungen oder Pickelchen auf den Beinen? Wir zeigen dir, wie du das vermeiden kannst.

Die Nassrasur ist die sanfteste Variante der Rasur. Für einen Rasierer gilt die Grundregel: Je mehr Klingen ein Rasierer hat, desto seltener treten Rötungen oder Pickelchen auf. Denn mehrerer Klingen verhindern, dass diese in deine Haut einschneiden (z.B. von Gillette Venus Vibrance, mit 3-Klingen-Technologie).

gillette
Dieser Rasierer massiert noch zusätzlich das Bein

Die Klingen deines Rasierers solltest du auch regelmäßig wechseln.

Je nachdem, wie dick deine Haare an den Beinen sind, nutzen sich die Klingen schneller oder eben langsamer ab. Sobald du Anzeichen von Stumpfheit bemerkst, wechsel die Klingen. Stumpfe Klingen können nämlich ebenfalls Hautirritationen verursachen.

 

Beine rasieren - ohne Hautirritationen. So geht's:

beine rasieren schaum
Benutze Rasierschaum

Am besten verwendest du ein Rasiergeld oder Schaum, dass du vor dem Beine rasieren auf dein Bein aufträgt. Das spendet der Haut während und nach der Rasur Feuchtigkeit. Zusätzlich macht der Schaum oder das Gel deine Beine glatter und geschmeidiger. Am besten sind Gele, mit beruhigende Substanzen wie Arganöl (z.B. "nature" Rasierschaum von Balea). Ein Unterschied zwischen Rasierschaum und -gel gibt es nicht. Verwende keine Seife als Rasierschaum. Diese verstopft ganz schnell die Poren.

 

Die Haut braucht viel Feuchtigkeit nach der Rasur

Beim Beine rasieren ist es wichtig, dass du "gegen den Strich" rasierst. Also von unten nach oben. Nur so können sich die Härchen heben und so kurz abrasiert werden, dass du keine Stoppelchen mehr hast.

Nach dem Rasieren solltest du keine parfümierte Bodylotion verwenden. Deine Haut ist jetzt nämlich empfindlicher und diese Bodylotion kann deine Haut zu stark reizen und dadurch Rötungen und Pickelchen bekommen. Du solltest darauf achten, dass du eine Lotion hast, die deiner Haut viel Feuchtigkeit abgibt (z.B. "Après Shave Body Lotion" von Bebe). Wenn du ganz schlimme Hautirritationen hast, kannst du auch mal versuchen, Babypuder auf deine Beine zu machen.

Willst du deine Beine lieber wachsen! Hier erfährst du, wie das funktioniert!

Wenn du dir die Beine rasiert und dich dann in die Sonne legst, werden deine Beine sogar ein bisschen schneller braun. Denn du "entfernst" durch das Rasieren auch gleich noch alte Hautschuppen. Deshalb musst du aber auch doppelt gut mit dem Sonnenschutz umgehen. Denn wenn du dir die Beine rasierst, bekommst du auch schneller einen Sonnenbrand.

Übrigens: Wenn du einen Sonnenbrand hast, solltest du mit dem Beinerasieren etwas abwarten.

Jetzt kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen beim Beinerasieren, oder?

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 34,49 Prime-Versand
Sie sparen: 15,46 EUR (31%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand